In unseren Beziehungen bleiben wir traditionell: ein Partner - nicht mehr. Warum eigentlich? Warum denken wir da so ausschließlich? Das Liebesglück ist teilbar - durch mehr als zwei. Besitzdenken und Eifersucht haben dann keinen Platz, es geht um Offenheit und neue Lebenskonzepte. Doch manche überschätzen sich und glauben, sie müssten andere aus ihren Beziehungen retten. Sie verführen und wenden sich wieder ab. Die Einhundert mit Stephan Beuting über Polyamorie - die Liebe zu mehreren zur selben Zeit.

Ein Liebespaar liegt nackt im Bett.
Narzissmus

"Weil ich gut bin für die Frauen"

Paul ist eigentlich ein netter Kerl. Nur: Er macht Beziehungen kaputt. Paul verführt Frauen, die liiert sind - so lange, bis sie sich trennen. Und dann? Lässt er sie fallen. Klingt nach einem miesen Ego-Trip. Aber Paul sieht sich als Retter. Bis Affäre Nummer 14.

DRadio-Wissen-Autor Christian Rex ist ein guter Freund von Paul. Aber will man mit einem Narzissten befreundet sein? Christian fällt es schwer, so viele private Dinge über seinen Freund zu erzählen, die echt nicht sympathisch sind. Aber zugleich erfährt er viel Neues über Paul - über die Mutter, ein Königskostüm und die gefühlte Papstphase.