Nach eigener Aussage betreiben die zwei russischstämmigen Ost Boys den asozialsten Kanal auf YouTube. Was an ihnen, ihrem Kanal, Leben und Lifestyle typisch russisch ist, klärt Kat Kaufmann mit den Ost Boys Slavik und Wadik, die Kat bis zum Schluss nicht auseinanderhalten kann. In unserem Russland-Tutorial How to Russian geht es außerdem um: die besten Gastgeschenke für eine Russlandreise, russische Freundschaft, Heimweh und kiloweise Pelmeni.  

Das Video seht ihr auf unserem YouTube-Kanal oder direkt auf dieser Seite, wenn ihr der Anzeige zustimmt. How To Russian hört ihr auch in Ab 21 - vom 4. Juni an immer um 22:30 Uhr. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Wir haben den Ost Boys versprochen, sie als Slavik und Wadik vorzustellen. Im echten Leben ist der eine Regisseur und der andere Schauspieler. Ihr Leben spielt sich in den Plattenbauten in Berlin Marzahn ab. Von dort aus lieben sie ihre Heimat Russland. Seit 2016 drehen sie YouTube-Videos, haben einen "Asozialen Guide für Deutschland" geschrieben und den Merceds von Sido überführt. 

Videostill: Die Ostboys im Berliner Deutschlandfunk Nova Studio
© Deutschlandfunk Nova

Kat Kaufmann, geboren in St. Petersburg, lebt als Autorin, Komponistin, Fotografin und Regisseurin in Berlin. Für ihren Roman "Superposition" hat sie 2015 den ZDF-aspekte-Literaturpreis für das beste literarische Debüt des Jahres erhalten. In ihrem aktuellen Roman "Die Nacht ist laut, der Tag ist finster" lernt Jonas, ein junger, ahnungsloser Deutscher, auf einem wilden Roadtrip von Berlin nach Moskau, der tief bis in das wenig besiedelte Umland führt, wie es ist, als einziger Deutscher in die russische Gesellschaft mit all ihrem Wahnwitz einzutauchen.

Kat Kaufmann im Deutschlandfunk Nova Studio
© Deutschlandfunk Nova