"Licorice Pizza" heißt der neue Film von Hollywood-Arthouse-König Paul Thomas Anderson mit zwei Debütant*innen in den Hauptrollen: Philip Seymour Hofmanns Sohn Cooper und "Haim"-Sängerin Alana Haim. Julia Jentsch ist zu Gast zur zweiten Staffel der gefeierten Crime-Scene-Thriller-Serie "Der Pass". Außerdem melden sich die Comedy-Könige Phil Lord und Chris Miller mit "The Afterparty" zurück.

"Licorice Pizza"

Paul Thomas Anderson hat uns über die Jahre mit Filmen wie "Boogie Nights", "Magnolia", "The Master" oder "Inherent Vice" zu Tränen gerührt und zum Träumen verführt. Die Geschichten des Autorenfilmers erzählen von großen Sehnsüchten und der Leichtigkeit des Seins inmitten des alltäglichen Scheiterns an den großen, existenziellen Fragen. In "Licorice Pizza" nimmt er uns mit ins San Fernando Valley der 70er-Jahre, in die Liebesgeschichte zwischen dem 16-jährigen Gary (Cooper Hofmann) und der zehn Jahre älteren Alana (Alana Haim).

Unser Aufmacherbild oben zeigt die beiden. Und hier gibt's einen Ausschnitt als Vorgeschmack auf Alana Haims schauspielerische Qualitäten.

"Der Pass"

Auf Sky war "Der Pass" 2019 ein großer Serienerfolg, später dann auch im ZDF. Das ungleiche deutsch-österreichische Ermittlerpaar Ellie Stöcker (Julia Jentsch) und Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) war eine willkommene Niveau-Anhebung im Vergleich mit vielen anderen Krimi-Serien. Düster, mystisch und brutal geht es nun auch in Staffel 2 weiter – mit einem Serienkiller, den wir als Zuschauer von Beginn an kennen, der für die Polizei aber ein Phantom ist. Hauptdarstellerin Julia Jentsch ist unser Gast.

"The Afterparty"

Phil Lord und Chris Miller kennen wir als Regie-Duo von Filmen wie "21/22 Jump Street" oder auch "Lego - The Movie". Nun haben die zwei Comedy-Experten eine neue Serie für Apple TV+ rausgebracht. In "The Afterparty" treffen sich Schüler 15 Jahre nach ihrem Highschool-Abschluss zur Reunion wieder. Die acht Folgen werden aus acht unterschiedlichen Perspektiven und in acht unterschiedlichen Genres erzählt. Wir schauen rein und sprechen mit den Machern über dieses ungewöhnliche Serienprojekt.