Die einen lieben es zu kochen, die anderen essen lieber nur. So oder so: Essen ist Geschmackssache. Es kann ein Genuss sein, eklig oder sogar ein Zwang. In der Einhundert mit Paulus Müller servieren wir euch drei Geschichten vom Kochen und Essen. Dörte und Gianmarco kochen mit Blut, Shide kocht mit Leidenschaft und Christian Frommert kocht kaum: Für ihn ist essen etwas, das er einmal am Tag tun muss.

Shide
Berufung

Shide will kochen

Shide ist 40, verheiratet, Mutter von zwei Kindern, als sie sich entschließt: Sie will Köchin werden. Ihren Beruf als Tontechnikerin hängt sie an den Nagel, um ihrer Berufung zu folgen. Shide schafft die Ausbildung, ist zufrieden. Doch irgendwann gelingt ihr nicht einmal mehr der Orangensenf in ihrer eigenen Küche. Ist ihr Traum gescheitert? Die ganze Geschichte hört ihr hier.

Einhundert-Autorin Felicitas Boeselager ist nach ihrem Besuch bei Shide im Restaurant total fertig - obwohl sie bei der Arbeit ja nur zugeschaut hat. Felicitas ist tief beeindruckt von Shides Leidenschaft für Essen und von ihrer Willenskraft, ihren Berufswunsch so hartnäckig zu verfolgen. Die Beiden haben später noch einmal miteinander telefoniert und Shide hat Felicitas erzählt, dass ihr erster Tag, an dem sie ganz alleine auf dem Saucier-Posten war, super gelaufen ist. Felicitas wünscht ihr, dass sie eines Tages ihren Traum verwirklichen und sich selbstständig machen kann.