Vor der Europawahl: Wie die EU unseren Alltag bestimmt +++ Nach dem Balkan-Hochwasser: Gefahr durch Landminen +++ Die Ukraine und ihre Oligarchen +++ "Mutti": Autorin Juli Zeh über ihr Theaterstück über Angela Merkel

Julia Möckl·

Auch schon wach? Willkommen im Club! Und viel Spaß mit Till Haase und Anna Kohn im Studio - und Julia Möckl an den Tasten. Guten Morgen!

Julia Möckl·

Es ist Donnerstag, die Woche neigt sich dem Ende - und in einigen Ländern beginnt schon die Europawahl. Wir dürfen erst am Sonntag wählen. Braucht ihr noch Entscheidungshilfe?

  • Hier geht's zum Wahlomat
  • FactCheckEU überprüft Aussagen von EU-Politikern auf ihre Wahrheit

Auch bei Schaum oder Haase geht's heute noch um die EU. Also: Dranbleiben.

Julia Möckl·

Ändert eure Passwörter, wir wurden gehackt - diese Meldung machte Ebay schon gestern. Außerdem kündigte die Firma an, alle Kunden per Mail zu informieren. Und dann passierte - nix.

Ziemlich unprofessionell, findet DRadio-Wissen-Netzreporter Michael Gessat. Passwort ändern ist aber wohl trotzdem ne gute Idee.

DRadio-Wissen-Netzreporter Michael Gessat zum Ebay-Hack
"Laut Ebay gibt es bis jetzt keine Hinweise darauf, dass mit den erbeuteten Daten erfolgreich Schindluder betrieben wurde - aber sicherer wär's eben doch, das Passwort zu ändern."
Julia Möckl·

Die EU quatscht überall rein - dieser Vorwurf hat gerade vor der Europawahl am Sonntag wieder Hochkonjunktur. Schaum oder Haase klärt auf: Die EU regelt viele Bereiche unseres Alltags - aber nicht jeden, sagt DRadio-Wissen-Reporter Thomas Otto.

  • Die Verordnung zur erlaubten Gurkenkrümmung gab es mal, wurde aber 2009 wieder abgeschafft.
  • Eine EU-weite Winterreifenpflicht war geplant - kam dann aber nicht.

Es gibt bzw. gab unsinnige Vorschriften, manche sind aber auch Erfindungen der Medien, sagt Thomas. Das Verbot der guten alten Glühbirne hat die EU allerdings eiskalt durchgezogen.

Ein Haufen alter Glühlampen.
Dank der EU Geschichte: Glühbirnen.
DRadio-Wissen-Reporter Thomas Otto über Regeln, die aus Brüssel kommen
"Es gibt viele Beispiele für Blödsinn, der da getrieben wurde, deshalb hat die EU-Kommission gesagt: Wir müssen Bürokratie abbauen."
Julia Möckl·

Habt ihr mitgespielt gestern Abend? Die App zur ARD-Sendung "Quizduell" hat endlich funktioniert und das wurde gefeiert: mit einem ganzen Füllhorn an App-Wortwitzen...

Julia Möckl·

Früher - so hieß es immer - wurde die Ukraine von Oligarchen regiert: von wenigen, sehr reichen Männern. Jetzt ist die alte Regierung schon länger weg und am Sonntag soll ein neuer Präsident gewählt werden - und plötzlich sind sie wieder da, die reichen, mächtigen Männer: als Präsidentschaftskandidaten.

Wir stellen euch zwei der aktuell wichtigsten Oligarchen der Ukraine vor.

Julia Möckl·

Oligarch Nummer 1: Petro Poroschenko

  • 48 Jahre, macht unter anderem in Süßkram, Schiffe, Autos, ist Taxi- und wichtiger Medienunternehmer
  • pro EU, wünscht sich EU-Beitritt der Ukraine
  • Kritiker sagen: Wendehals, da er schon an früheren Regierungen beteiligt war (u.a. als Außen- und Wirtschaftsminister)
  • aussichtsreichster Präsidentschaftskandidat
Petro Poroschenko
© dpa
Petro Poroschenko, Spitzname "Schokoladen-König", hat unter anderem einen Süßwaren-Konzern
Korrespondent Bernd Großheim über die Rolle reicher Männer in der Ukraine
"Offenbar geht's nicht ohne Oligarchen in der Ukraine."
Julia Möckl·

Oligarch Nummer 2: Rinat Achmetow

Rinat Achmetow, reichster Mann der Ukraine (dpa).
© dpa
Rinat Achmetow, reichster Mann der Ukraine
Julia Möckl·

Nach der Flut kommen die Minen: Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien sind seit einer Woche überschwemmt, so schlimm wie seit 120 Jahren nicht mehr. Das Wasser spült auch das Erbe der Bosnien-Kriege Anfang der 90er aus der Erde: Landminen.

Allein in Bosnien-Herzegowina sollen noch 120.000 Minen und Blindgänger liegen, berichtet DRadio-Wissen-Reporterin Anna Kohn, die Minensucher jetzt mühsam wieder aufspüren müssen. Minensuchhunde können erst wieder eingesetzt werden, wenn die Flut komplett zurückgegangen ist.

Martin Auracher, Direktor der Deutschen Minenräumer
"In Bosnien liegen extrem viele Minen, auch Minen 'guter Qualität', also auch Minen, die - den Witterungsbedingungen ausgesetzt - keinen großen Schaden nehmen."
Julia Möckl·

Gestern wurde bekannt, dass sechs junge Iraner festgenommen wurden, weil sie zu Pharell Williams "Happy" getanzt und das Video ins Netz geladen haben. Eine der Festgenommenen ist nun anscheinend wieder frei:

Julia Möckl·

Ein Theaterstück, das "Mutti" heißt, kann sich eigentlich nur um Angela Merkel drehen. Und so isses auch: Das Stück feiert heute Abend Premiere bei den Ruhrfestspielen. Wir haben mit einer der Autorinnen gesprochen: Juli Zeh.

"Mutti" sei eine Satire auf Merkels "Aussitzhaltung" gegenüber komplexen Problemen: "Frau Merkel glaubt, es gebe so etwas wie die absolut beste Lösung - und das muss dann auch gar nicht kommuniziert werden, weil es ist ja die beste Lösung." Das sei aber nicht demokratisch, kritisiert Juli Zeh, sondern im Kern autoritär.

"Ich sehe Angela Merkel nach wie vor kritisch - aber trotzdem habe ich angefangen, sowas wie ein Gefühl für sie zu entwickeln. Und sogar Mitleid."
Julia Möckl·

Die Autorin Juli Zeh mischt sich immer wieder in gesellschaftliche Debatten ein:

  • Erst letzte Woche hat sie wieder einen Offenen Brief an Angela Merkel geschrieben - nachdem sie auf ihren ersten kritischen Brief zu Merkels Umgang mit der NSA-Affäre keine Antwort bekam.
  • im September 2013 hat Juli Zeh zusammen mit anderen Autoren einen Protestmarsch organisiert - hier der damalige Bericht von den RBB-Kollegen:
Julia Möckl·

Und damit sind wir raus für heute - morgen dann Wochen-Endspurt. Bis denne!