Endlich ist es Sommer, endlich können wir im Park abhängen. Und alles was wir jetzt noch brauchen, basteln wir uns selber. Die Gießkannen-Klimaanlage zum Beispiel oder den Campingkocher aus einer Bierdose.

Jetzt ist es fast überall in Deutschland richtig heiß. Nur Norden und Nordosten schwächeln noch ein bisschen. Soll aber werden in den kommenden Tagen. Und deshalb ist Christian Schmitt heute für uns raus in den Park, um mit den einfachsten Mitteln die praktischsten Dinge zu machen. Vorher hat er sich noch ein paar Tipps für Life-Hacks gesucht.

Die Kanister-Dusche

Christian hat zum Beispiel eine Camping-Dusche gebastelt. Mit Plastikkanister und Gießkanne. Dazu hat er ein Loch in den Kanisterdeckel geschnitten, der Aufsatz der Gießkanne kommt dann auf den Deckel und schon kann geduscht werden. Wenn ihr die Dusche mit Gaffa-Tape oder einer Schnur am Baum aufhängt, könnt ihr etwa zwei Minuten duschen. Vielleicht nicht so lang wie zuhause, aber das Wasser ist ja auch kalt. Für eine Erfrischung im Park reicht es auf jeden Fall.

Der Dosen-Kocher

Zum Abendessen gibt es Gemüsereis. Und den hat Christian auf einem selbstgebastelten Kocher zubereitet. Dafür müsst ihr eine Dose leeren. Bierdose, Coladose - was auch immer. Der Deckel wird dann aus der Dose geschnitten. Achtung, bitte passt auf eure Finger auf! Dann kann Spiritus in die Dose. Und damit er sich nicht die Finger verbrennt, hat Christian Tacos als Grillanzünder verwendet. Zack, fertig ist der Kocher.

Der Socken-Bier-Kühler

Zum Essen gibt es Bier. Natürlich gekühlt, aber nicht im Kühlschrank sondern in einer nassen Socke. Die Idee ist, dass das Wasser verdunstet. Durch die Verdunstungskälte soll das Bier gekühlt werden. Beim abschließenden Test ist das auf diese Weise gekühlte Bier tatsächlich etwas kühler.

Die Klimaanlage

Christians persönliches Highlight ist die selbstgebastelte KIimaanlage. Wichtigstes Utensil: Gaffa-Tape. Und eine Gießkanne. Die wird angeritzt und mit kaltem Wasser befüllt. Dann wird ein kleiner Taschenventilator an der Gießkanne befestigt. Der Ventilator bläst nun die vom Wasser gekühlte Luft aus der Gießkanne. Funktioniert tatsächlich. Für drinnen gibt es so eine selbstgemachte Klimaanlage übrigens auch.