Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat Gespräche mit dem Süden vorgeschlagen +++ 20 Jahre "Verbotene Liebe" +++ Tödliche Massenpanik in Shanghai +++ Bull’s Eye! Die Darts-WM in London

Markus Frania ·

Guten Morgen - Schaum oder Haase zum Ersten am Zweiten. Unsere erste Show im Jahr 2015 - am zweiten Januar. Wir hoffen, ihr hattet einen guten Jahreswechsel, der Restalkohol ist abgebaut und ihr startet voller Elan mit Till Haase in diesen Tag und dieses Jahr. Morgen ist ja schon wieder Wochenende.

Markus Frania ·

Diesmal nicht - diesmal gucken wir ein bisschen länger zuversichtlich in die Zukunft. Was ist zum Beispiel mit dem Plastikmüll in den Ozeanen? Den könnten doch Mikroben auffressen - oder wir lassen ab jetzt einfach die Plastiktüten komplett weg. Unser Kollege Stephan Beuting hat alles gegeben, um in Sachen Plastik positiv in die Zukunft zu blicken. Zumindest hat er es versucht.

Stephan Beuting
"Unterm Strich ist das einzig Positive, dass dieser Beitrag ohne die Einbeziehung von Plastikmüll entstehen konnte."
Markus Frania ·

36 Tote und 47 Verletzte - das ist die traurige Bilanz einer Massenpanik am Silvesterabend in Shanghai. Noch immer ist nicht ganz klar, was genau passiert ist. Es sieht aber aus, als habe die Polizei die Lage vor Ort völlig falsch eingeschätzt. So sollen allein 300.000 Menschen an der historischen Uferpromenade Bund zusammengekommen sein.

Blumen am Ort der Massenpanik in Shanghai
© dpa
Trauer am Bund in Shanghai
Ruth Kirchner, Korrespondentin in China
"Die Neujahrfeiern in Shanghai sind eine Form der Verwestlichung."
Markus Frania ·

Neues Jahr, neue Regeln und neue Gesetze - das gilt eigentlich jedes Jahr - und das ist natürlich auch 2015 so. Seit gestern gibt es zum Beispiel eine Biotonne - die ihr auch nutzen solltet - falls ihr keinen Komposthaufen habt. Wichtig für Autofahrer: Ihr könnt jetzt euer Kennzeichen bei einem Umzug in eine andere Stadt oder Region einfach mitnehmen, erklärt Jakob Vogel aus unserer Nachrichtenredaktion. Wenn ihr also von Köln nach Leipzig zieht, könnt ihr auch in Leipzig weiter mit einem "K" auf dem Nummernschild rumfahren.

Markus Frania ·

Er ist ja nie ganz leicht zu durchschauen - der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un. Nachdem er noch kürzlich wegen eines Hollywood-Blockbusters schäumte, ist er jetzt auf Kuschelkurs - mit dem Nachbarn Südkorea. Er hat Gespräche auf höchster Ebene vorgeschlagen. Was dahinter steckt? Nordkorea will vor allem einen Keil zwischen Südkorea und die USA treiben, erklärt unser Korrespondent Jürgen Hanefeld. Und Südkorea? Dessen Bürger fürchten die Atomwaffen im Norden.

Kim Jong Un
© dpa
Jürgen Hanefeld, Korrespondent in Südkorea
"Der Norden erwartet vom Süden, dass die Luftballons mit Propaganda gestoppt werden."
Markus Frania ·

Zeit für Geständnisse - ich habe noch nie "Verbotene Liebe" gesehen. Viele andere aber offenbar schon, denn die Daily Soap gibt es schon seit 20 Jahren. Es geht um Schlösser und Modelabels bei "VL" (so nennen das die Fans). Jetzt ist aber Schluss - zumindest mit Daily, erklärt Niko Fischer, die Quoten sind drastisch eingebrochen. Ab Februar wird aus Daily dann Weekly.

Niko Fischer, DRadio Wissen
"In der Mediathek läuft VL ziemlich gut."
Markus Frania ·

Der Prozess gegen drei Mitarbeiter des arabischen Nachrichtensenders Al-Jazeera in Ägypten wird neu aufgerollt. Warum es geht: Den Journalisten wir vorgeworfen, Falschmeldungen verbreitet zu haben und die Muslimbrüderschaft zu unterstützen. Ein Theorie: Die Festnahme der Journalisten sei eine Art Abrechnung für ein politisches Zerwürfnis zwischen Ägypten und Katar, der Heimat von Al-Jazeerra.

Katrin Senz beobachtet den Prozess in Kairo
"Man muss bei Al-Jazeera zwischen dem internationalen Programm und dem ägyptischen Sender unterscheiden, der mittlerweile eingestellt wurde."
Markus Frania ·

Alarmstufe Rot heißt es für viele Facebook-User immer, wenn das Unternehmen wieder seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Eigentlich sollte es heute wieder soweit sein, jetzt kommen die Änderungen in Europa erst einen Monat später: Facebook ändert dann die Datenrichtlinie und die sogenannte Cookie-Richtlinie. Datenschützern gefällt nicht, dass das Soziale Netzwerk künftig seine Nutzer auch außerhalb der Website verfolgt. In Zukunft fließt in das persönliche Werbeprofil des Users auch ein, welche Apps man nutzt oder welche Seiten man außerhalb von Facebook besucht.

Netzautor Andreas Noll
"Der Grund für die Verschiebung: der Druck der europäischen Regulierer."
Markus Frania ·

Sportler, die nicht unbedingt wie Sportler aussehen und Fans die in seltsamen Kostümen völlig durchdrehen - es geht um Dart oder Darts. Zurzeit wird die Weltmeisterschaft in diesem vermeintlichen Kneipensport in London ausgespielt. Der Favorit: der Holländer Michael van Gerwen, der sich auch schon beim letzten Mal durchgesetzt hat und jetzt auch schon wieder im Halbfinale steht.

Stephanie Pieper beobachtet für uns die Darts-WM in London
"Es geht nicht nur um den Sport, sondern es geht auch um die Party drum herum."
Markus Frania ·

Im Netz ist die Sache klar: Anderes als bislang auf den Straßen in Dresden haben hier eindeutig die Pegida-Gegner die Nase vorn. Derzeit läuft eine Online-Petition "Für ein buntes Deutschland - No Pegida", die auf change.org mehr als 275.000 Unterschriften gesammelt hat. Auch die Anhänger von Pegida haben die Plattform gewählt, um zu mobilisieren. Aber das ging kräftig in die Hose. "Mit der Unterschrift sagt Ihr 'Ja' zu Pegida" lautete der Aufruf, der aber vorzeitig beendet wurde - weil zu viele Kommentare gegen die Regeln verstoßen.

Teilnehmer einer Kundgebung der Pegida beteiligen sich am 15.12.2014 an einer Kundgebung in Dresden (Sachsen).
© dpa
Netzautor Andreas Noll
"E-Petionen werden immer wichtiger."
Markus Frania ·

Till Haase hat keine guten Vorsätze fürs kommende Jahr - und Daniela Tepper, die gleich den Grünstreifen übernimmt, will sich im kommenden Jahr gesünder ernähren und fängt mit einem grünen Smoothie an. Na dann Prost. Schaum oder Haase hört ihr wieder am Montag ab 6:30Uhr. Bis dann.