+++ Islam-Kritik oder Satire? Heute erscheint "Unterwerfung" von Houellebecq +++ Glassdoor: Bewertungsportal für Arbeitgeber +++ Saudi-Arabien: Peitschenhiebe für Blogger +++ Alles, was heute wichtig ist! +++

Daniel Stender ·

Guten Morgen! Sagen Moderator Thilo Jahn, Reporterin Nilofar Elhami und Liveblogger Daniel Stender. Okay - sprechen wir zuerst über den Trash: Thilo und Nilofar testen ihr Dschungelcamp-Wissen - und sie wissen erstaunlich viel! Sie wissen sogar, dass die Tochter von Roberto Blanco dabei ist. Oder ist es die ehemalige Tochter von Roberto Blanco? Schließlich sind die meisten Teilnehmer Ex-Teilnehmer oder Ex-Gewinner. Hier die ausführliche Liste:

Daniel Stender ·

Zehn Jahre Gefängnis, eine Geldstrafe von knapp 200.000 Euro - und tausend Peitschenhiebe. Warum? Weil der saudische Blogger Raif Badawi auf seiner Seite "Saudi-Arabische Liberale" den Islam beleidigt haben soll - sagen die saudischen Richter. Aus westlicher Perspektive hat Badawi politische und liberale Gedanken geäußert, so hat er sich zum Beispiel mit der politischen Rolle des religiösen Establishments auseinandergesetzt und ironisch hinterfragt, warum die "Scharia-Astronomen" behaupten, über alles die Wahrheit zu wissen.

"Gemäß dem Urteil soll er nicht mehr als 50 Peitschenhiebe pro Sitzung erhalten", schreibt Amnesty International. Letzte Woche hat Badawi die ersten 50 Hiebe erhalten, heute sollen wieder 50 folgen. Badawis Familie fürchtet, er werde dies körperlich nicht aushalten. Zurzeit fordern viele Medien und Organisationen die Freilassung Badawis. Auf der Seite von Amnesty International kann man diese Petition unterzeichnen.

"Die Prediger meinen, sie sind die letzte Autorität mit dem letzten Wort zu allem, das die Menschheit ohne Zweifel und Zögern akzeptieren soll."
Daniel Stender ·

Kurzes News-Update: Gestern Abend hat die belgische Polizei offenbar ein islamistisches Attentat vereitelt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Verviers kam es zu einer Schießerei, bei der zwei mutmaßliche Islamisten erschossen wurden. Ein dritter Verdächtiger wurde festgenommen. Die Männer sollen erst vor Kurzem aus Syrien nach Belgien zurückgekehrt sein.

Belgischer Polizist nach der Festnahme von Islamisten
© dpa
Stephanie Gebert, Nachrichtenredaktion DRadio Wissen
"Offenbar waren die Durchsuchungen bei den Islamisten schon monatelang geplant."
Daniel Stender ·

Eigentlich macht Sören Philipps alles richtig. Der 43-Jährige mag seinen Beruf: "Ich forsche gern, ich lasse mich gern von meinen Studenten überraschen." Und er hat seine Dissertation im Fach Geschichte mit "summa cum laude" abgeschlossen.

Das einzige Problem: Er hatte in den letzen zwölf Jahren Zeitverträge. Allein an der Uni Hannover waren es seit 2008 14 verschiedene Zeitverträge- Laut Wissenschaftszeitvertragsgesetz bekommt er daher an einer deutschen Universität keine befristete Stelle mehr. Und feste Stellen gibt es nur für Professoren. Wer es also nicht rechtzeitig auf einer der wenigen Professorenstellen schafft, fliegt raus oder kann nur noch als kaum bezahlte Honorarkraft arbeiten. In Deutschland gibt es rund 160.000 wissenschaftliche Mitarbeiter, 84 Prozent von ihnen haben Zeitverträge. "Es muss auch feste Stellen für den Mittelbau geben", sagt Philipps. Also für die Uni-Mitarbeiter, die keine Professoren sind. Die Bundesregierung will sich der Sache annehmen - vielleicht zu spät für Sören Philipps, er bewirbt sich gerade im Ausland...

Schattenrisse mit Doktorhüten
© dpa
Sören Philipps, Historiker
"Wir haben kein Öl, wir haben nur kluge Köpfe. Und die müssen davon leben können, was sie machen."
Daniel Stender ·

And the winner is... Noch wissen wir nicht, wer den Oscar 2015 erhalten wird. Aber die Nominierungen stehe fest: "Birdman" und "Grand Budapest Hotel" sind nominiert - neunmal! "Birdman" unter anderem als bester Film. Und Wes Anderson könnte für "Grand Budapest Hotel" den Regie-Oscar bekommen. Auch der Kritikerliebling "Boyhood" ist nominiert.

Daniel Stender ·

Ein saudischer Blogger wird ausgepeitscht, weil er seine Meinung gesagt hat. was ist das für ein Land? In Saudi-Arabien geht es den meisten Menschen materiell gut. "Aber Kritik am Königshaus und am Islam wird radikal bestraft", sagt die Islamwissenschaftlerin Ulrike Freitag. Zwar sei König Abdullah ibn Abd al-Aziz der alleinige Herrscher, aber - so Freitag - in der Königsfamilie gibt es viele Kontroversen. Der König selbst hatte das Land öffnen wollen, allerdings muss er auf die konservative Bevölkerung Rücksicht nehmen: "Stimmen wie die des Bloggers Badawi sind in der Minderheit."

Die Gesetzgebung im Land orientiert sich meist am islamischen Recht. Eine Ausnahme stellt das Handelsrecht dar, hier wird nach Gesetzbüchern entschieden. Die Partnerschaft der USA mit Saudi-Arabien ist strategisch gegen den Iran ausgerichtet. "Es ist spannend zu schauen, wie sich das entwickelt - denn momentan nähern sich die USA und der Iran wieder an", sagt Ulrike Freitag.

Gebet in Saudi-Arabien
© dpa
"Die Menschen in Saudi-Arabien leben nicht so frei wie im Westen, aber freier als zum Beispiel im Syrien von Assad - auch schon vor dem Bürgerkrieg."
Daniel Stender ·

Paris im Jahr 2022: In Frankreich regiert der erste Präsident einer islamischen Partei. An der Sorbonne dürfen nur noch Muslime unterrichten und der Literaturprofessor François konvertiert zum Islam. Aus Karrieregründen, aber vor allem, weil er so mehrere junge Frauen haben kann. So lautet die Kurzfassung von "Unterwerfung", dem neuen Buch von Michel Houellebecq, das heute auf deutsch erscheint.

Stephanie Doetzer hat das Buch für uns gelesen, "manche Seiten habe ich auch übersprungen", erzählt sie. "Es ist ein trostloses Buch. Wie so oft bei Houellebecq." Stephanie Doetzer findet das Buch nicht islamophob: "Um den Islam geht es kaum, sondern eher um Polygamie und verkorkste Mann-Frau-Beziehungen. Immerhin: Die Dialoge sind gut - "unglaublich realistisch".

Stephanie Doetzer, Journalistin
"Das Buch ist eine Karikatur, der Islam wird auf Polygamie reduziert. Wenn das Buch etwas ist, dann ist es frauenfeindlich."
Daniel Stender ·

Heute Abend spielt Deutschland bei der Handball-WM in Katar gegen Polen. Große Überraschungen sind da nicht zu erwarten: "Der deutsche Handball ist zurzeit im Neuaufbau begriffen", sagt Sportjournalist Philipp May. Frankreich, Spanien, Dänemark sind ernsthafte Favoriten. Und auch die Mannschaft von Katar ist tatsächlich eine ernsthafte Konkurrenz. Katar?! "Naja, die wedeln ein wenig mit dem Geldbeutel, die haben sich eine kleine Weltauswahl zusammengekauft", sagt Philipp May.

Auch politisch ist die Handball-WM in Katar umstritten: Denn die Arbeits- und Lebensbedingungen der Gastarbeiter sind sehr schlecht. Aber die Sportfunktionäre kritiseren das kaum. "Geld ist eben die Währung, die auch im Sport zählt. Und nicht das Geschwafel von Fair Play."

"Deutschland gehört bei Handball-WM definitiv nicht zu den Favoriten."
Daniel Stender ·

Hat der neue Chef einen miesen Charakter? Und wie schrecklich sind eigentlich die Weihnachtsfeiern der neuen Kollegen? Wer einen neuen Job hat und sich vorher auf die Firma vorbereiten will, der kann nun auf glassdoor.com nachlesen. Das Bewertungsportal kommt aus den USA und startet nun auf Deutschland. Es gibt hierzulande schon andere Portale wie kununu.com oder meinchef.de oder jobvoting.de. Schwierig: "Wie bei allen Bewertungsportalen gibt es auch hier bestimmt Fake-Einträge, die ein Image beschädigen sollen oder halt aufhübschen sollen", sagt DRadio-Wissen-Netzautor Michael Gessat.

Daniel Stender ·

Das war die Woche mit Schaum oder Haase, mit Moderator Thilo Jahn. Mit Reporterin Nilofar und mit Liveblogger Daniel Stender. Bis nächste Woche!

DRadio Wissen
​Das Beste aus mehr als drei Stunden Schaum oder Haase. In weniger als drei Minuten.