Heiß und kalt - der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine +++ Irakische Großoffensive gegen den IS +++ Neuer Plan gegen Ebola +++ Doping im Fußball

Markus Frania ·

Guten Morgen - Aprilwetter im frühen März, hieß es gerade in den Nachrichten. Wir sind verwirrt, haben uns aber auch gleich wieder gesammelt, denn jetzt geht es los. Marlis Schaum, Sebastian Sonntag und Markus Frania freuen sich, dass ihr dabei seid.

Markus Frania ·

Matte ab bei Jared Leto – "Oh- mein - Gott!" Oder "Oh - wie - egal"? Ihr entscheidet.

Markus Frania ·

Die Ukraine braucht Gas - und das kommt aus Russland. Klar, dass es da zurzeit Ärger gibt. Jetzt will die EU vermitteln. Besonders umstritten: Was ist mit der Ostukraine? Dort sind viele Leitungen zerstört und dorthin liefert Russland jetzt eigenständig - will aber Geld sehen. Eine gute Nachricht gibt es bei den Verhandlungen schon: Bis Ende des Monats fließt erst mal wieder Gas.

Explosion bei einer Gaspipline in der Nähe von Debaltsewe
© dpa
Explosion bei einer Gaspipline in der Nähe von Debaltsewe
Thomas Otto, Korrespondent in Brüssel
"Gasexport ist ein ganz wichtiger Posten im russischen Haushalt."
Markus Frania ·

Ein kostenloser Internetzugang auch in den entlegensten Gegenden der Welt - das klingt erst mal gut. Und das ist das Ziel der Initiative Internet.org. Klar ist aber auch- das hier ist keine UN-Initiative, sondern ein Projekt hinter dem Facebook, Microsoft, aber auch Handy-Hersteller wie Samsung, Nokia und Ericsson stehen. Gestern hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg darüber auf dem Mobile World Congress in Barcelona gesprochen. Und musste dabei vor allem Mobilfunkanbieter überzeugen, die von dem Projekt weniger begeistert sind.

Netzautor Michael Gessat
"Facebook will natürlich auch Geld verdienen - und Internet.org ist selbstredend kein altruistisches Projekt."
Markus Frania ·

Seid ihr noch im Rentnernetz - äh bei Facebook? Viele Neun- bis Dreizehnjährige sind genervt, weil sich dort vor allem ihre Eltern und Großeltern gegenseitig liken. Dieses Video ist gerade wahnsinnig erfolgreich - vor allem bei Facebook.

Markus Frania ·

Benjamin Netanjahu ist in die USA gereist - obwohl ihn US-Präsident Barack Obama gar nicht eingeladen hat. US-Republikaner haben dafür gesorgt, dass der israelische Präsident doch noch seinen prestigeträchtigen Auftritt vor dem US-Kongress hat. Selbst unter jüdischen Lobbygruppen ist das umstritten, sagt Francisca Zecher aus unserer Nachrichtenredaktion.

Markus Frania ·

Mit 30.000 Bodensoldaten gegen den IS - der Irak will die Stadt Tikrit zurückerobern. Aus den Vororten haben sich die IS-Kämpfer schon zurückgezogen, sagt unser Korrespondent Björn Blaschke. Er rechnet aber nicht damit, dass diese Bodenoffensive schnell beendet ist. Unterstützung gibt es auch vom Iran. Die USA halten sich dagegen zurück. Viele Beobachter gehen davon aus, dass die Aktion in Tikrit eine Art Generalprobe für die Rückeroberung von Mossul ist.

Björn Blaschke, Nahostkorrespondent
"Tikrit ist für den IS sehr wichtig."
Markus Frania ·

200 Plastiktüten schmeist jeder von uns pro Jahr auf den Müll. Viel zu viele findet die EU und hat deshalb gestern beschlossen, dass der Plastiktüten-Konsum radikal reduziert werden muss. Der Plan: 2025 soll der pro-Kopf-Verbrauch von Plastiktüten auf 40 gesunken sein. Also Papier statt Plastik? Die Umweltbilanz ist nicht unbedingt besser: weil bei der Herstellung viel Chemie verwendet wird. Die beste Alternative: Mehrwegtragetaschen - also nehmt eure Jutebeutel beim Shopping mit, ihr Hipster!

Ein Mann hat eine Plastiktüte über den Kopf gezogen
Netzautor Sebastian Sonntag
"Plastik verrottet frühestens nach 500 Jahren."
Markus Frania ·

Es ist noch nicht vorbei - immer noch verbreitet Ebola Angst und Schrecken in Westafrika. Nachdem Gegenmaßnahmen erste Wirkung gezeigt haben, nehmen die Fallzahlen jetzt wieder zu. Ein wichtiges Thema auf einer Konferenz in Brüssel. Dort soll auch ein neuer Plan entworfen werden, wie die Krankheit endgültig ausgerottet werden kann.

Manfred Rink, Arbeitsgemeinschaft Entwicklungshilfe
"Ein großes Problem: Beerdigungen werden nicht sicher vollzogen."
Markus Frania ·

Es könnte der größte Dopingskandal im deutschen Fußball sein. Beim SC Freiburg und beim VFB Stuttgart sollen in den Siebziger und Achtziger Jahren systematisch Anabolika eingesetzt worden sein. Warum Sportler auf dieses Dopingmittel setzen? Wer Anabolika nimmt, baut schneller Muskeln auf und regeneriert besser. Allerdings hat das einen hohen Preis - denn nach zwei bis drei Jahrzehnten kann es zu Herz-Kreislauferkrankungen und Tumorerkrankungen kommen - deutlich häufiger als bei Menschen, die nicht gedopt haben.

Ein Zollfahnder zeigt am 18.04.2013 sichergestellte Ampullen mit Anabolika im Zollfahndungsamt in Essen (Nordrhein-Westfalen).
© dpa
Perikles Simon, Abteilungsleiter Abteilung Sportmedizin, Prävention und Rehabilitation am Institut für Sportwissenschaft
"Die Dosis macht das Gift."
Markus Frania ·

Es kann nur einen geben? Wenn ein Anbieter in einem bestimmten Segment die Nummer eins geworden ist, dann geht das Wachstum fast schon als Selbstläufer weiter. So ungefähr lief das bei Google und den Suchmaschinen. Bei den sozialen Netzwerken hatte das Unternehmen mit Google + allerdings das Nachsehen gegen Facebook. Jetzt soll Google+ aufgespalten werden. Tod auf Raten oder eine Relauch, der endlich die Wende schafft? Es wird spekuliert und analysiert.

Netzautor Michael Gessat
"Es ist eine Abkehr vom Alles-in-einem-Konzept oder auch direkten Facebook-Konkurrenten."
Markus Frania ·

Das war der Dienstag bei Schaum oder Haase. Zum Abschluss machen wir noch alle Männer glücklich. Denn deren Lieblingstier ist der Hummer - und damit ist nicht die Leibspeise gemeint. So was lernt ihr nur bei Schaum oder Haase. Bis morgen.

Hummer
© dpa
Ein Prachtkerl!