Mutmaßliche Attentäter von Paris standen offenbar auf US-Terrorliste +++ Erneut Anschläge von Boko Haram in Nigeria +++ Warum E-Autos so ein mieses Image haben +++ Von Eistennis bis Schneegolf: alternative Wintersportarten

Julia Möckl ·

Guten Morgen und vor allem: Guten Freitag! Auch am letzten Tag unserer Schaum-oder-Haase-Woche beschäftigt uns die Suche nach den mutmaßlichen Attentätern von Paris. Aber nicht nur das: Es geht u.a. auch um Eistennis und andere alternative Wintersportarten. Marlis Schaum und Sebastian Sonntag stehen im Studio, Julia Möckl sitzt an dien Tasten - kann losgehen.

Julia Möckl ·

Wie sieht die Welt nach dem Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo aus? Was hat dieses Attentat verändert? Diese Fragen haben sich die Kollegen aus der Redaktionskonferenz gestellt. Wer gestern Abend keine Zeit hatte: Hier geht's zur Sendung. Zu hören war unter anderem der Journalist Thibaut Cavailles, der schon einige Attentate erlebt hat - aber noch nie so erschüttert war. Denn die Zeichner, die ermordet wurden, begleiten ihn seit seiner Kindheit.

Auf der französischen Autobahn E25 Autoroute de l'Est leuchtet am 08.01.2015 in Höhe Hombourg-Haut der Schriftzug "Nous sommes tous Charlie
© dpa
Solidarität mit Charlie. Überall.
Julia Möckl ·

Shitstorm kennt jeder, aber Lovestorm? Dabei bekommen gerade Unternehmen in sozialen Netzwerken häufig Komplimente, berichtet Netzautor Konstantin Zurawski. Das hat eine aktuelle Umfrage herausgefunden. Unternehmen müssen also gar keine Angst haben vor den "bösen" Facebook- oder Twitter-Nutzern - wenn sie sich nicht ganz dumm anstellen. Allerdings legen viele User Wert auf Authentizität.

Rote Luftballons.
Liebe - gibt's auch in sozialen Netzwerken.
Netzautor Konstantin Zurawski
"Die User erwarten, dass die Mitarbeiter eines Unternehmens selbst facebooken und twittern."
Julia Möckl ·

Immer nur Ski- oder Schlitten-Fahren? Uns viiiel zu langweilig. Kollege Sebastian Segebade stellt uns alternative Wintersportarten vor: Wie wär's zum Beispiel mit Unterwasser-Eishockey? Dabei gehen die Spieler im Neoprenanzug in einen zugefrorenen See und versuchen, eine Styropor-Scheibe ins gegnerische Tor zu bugsieren, die unter der Eisdecke schwimmt - in der Hardcore-Version sogar ohne Sauerstoffflaschen... Puh, dann vielleicht doch lieber Schneegolf? Oder eben Eistennis - das gibt's schon seit den 30ern.

DRadio-Wissen-Autor Sebastian Segebade
"Bei der letzten Unterwasser-Eishockey-WM 2013 haben die Österreicher die Deutschen geschlagen."
Julia Möckl ·

Die mutmaßlichen Attentäter von Paris sind weiter auf der Flucht. US-Medienberichten zufolge wurde einer der beiden Brüder im Jemen von der Terrororganisation Al-Qaida ausgebildet. Beide sollen bereits seit mehreren Jahren auf einer US-Terrorliste gestanden haben - hätten also unter anderem nicht in die USA fliegen dürfen.

Said Kouachi - einer der verdächtigen Attentäter von Paris.
© dpa
Angeblich von Al-Qaida ausgebildet - einer der mutmaßlichen Attentäter von Paris.
Frankreich-Korrespondentin Ursula Welter über die mutmaßlichen Paris-Attentäter
"Man hat ja beim Attentat gesehen, dass sie hochprofessionell vorgegangen sind."
Julia Möckl ·

Die Großfahndung nach den beiden Brüdern, die den Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo verübt haben sollen, konzentriert sich derzeit vor allem auf den Norden Frankreichs, berichtet unsere Korrespondentin Ursula Welter. Um die 80.000 Soldaten und Polizisten sind im Einsatz.

Julia Möckl ·

Zu langsam, zu unpraktisch, zu uncool - das sind gängige Vorurteile gegenüber Elektro-Autos. Die Bundesregierung will zwar, dass bis 2020 1 Millionen Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Wenn sich die Verkaufszahlen weiter so entwickeln wie bisher, wird das aber wohl nix. Vielen sind E-Autos auch einfach noch zu teuer, sagt Uta Schneider - die zur Akzeptanz von Elektroautos forscht.

Ein Elektro-Auto "tankt" am 11.06.2014 auf dem Ernst-Abbe-Platz beim Tag der Forschung 2014 der Universität Jena (dpa).
© dpa
Strom tanken - ob sich das durchsetzt?
"Ich glaub, es kommt darauf an, dass die Leute E-Autos im Alltag einfach mal ausprobieren."
Julia Möckl ·

Morgen soll wieder mal ne Rakete ins All geschossen werden, die die ISS mit Ausrüstung und Verpflegung versorgen soll. Soweit - so bekannt. Jetzt kommt die News: Zum ersten Mal soll ein Teil der Trägerrakete nach dem Ausklinken der Versorgungskapsel wieder unversehrt zur Erde zurückkehren - statt wie sonst zu verglühen. Die erste wiederverwertbare Trägerrakete sozusagen. Das private SpaceX-Unternehmen, das diese Versorgungsflüge durchführt, erhofft sich davon ne deutliche Kostensenkung. Wär cool, wenn's klappt - findet auch ESA-Direktor Thomas Reiter.

"Ich drücke die Daumen, denn das wär wirklich ein wichtiger Schritt in der Verwendung solcher Trägerraketen."
Julia Möckl ·

Wetter wird Sch**** am Wochenende. Aber macht nix, schaut einfach Die Erbschaft. Neue Serie, jetzt auf DVD erhältlich und vor allem: aus Dänemark. Und von dort kommen ja bekanntlich nur gute Serien. Sagt Sebastian Sonntag.

Julia Möckl ·

Der Anschlag in Paris ist momentan DAS Thema - da geht es fast unter, dass in Nigeria die Gewalt gerade eskaliert. Die Terrorgruppe Boko Haram führt offenbar eine regelrechte Großoffensive durch: Sie will im Norden von Nigeria einen Gottesstaat errichten und soll in den letzen Tagen mehrere Städte und Dörfer zerstört haben, berichtet Anne Cuber aus unserer Nachrichtenredaktion.

Nachrichtenredakteurin Anne Cuber über die aktuellen Boko-Haram-Anschläge
"Wie viele Menschen getötet worden sind, ist noch nicht klar - die BBC hat von bis zu 2.000 Toten berichtet."
Julia Möckl ·

"Terroristische Anschläge haben nichts mit dem Islam zu tun." Sagt Bundesinneniminister Thomas de Maizière. Haben sie eben doch - sagt dagegen der Journalist Deniz Yücel auf taz.de. Trägt der Islam eine Mitverantwortung für den Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo? Und was heißt überhaupt: "der Islam"? Im Netz wird über diese Fragen gerade kontrovers diskutiert. Hier ein paar Lesetipps von unserem Netzautor Konstantin Zurawski:

  • Jakob Augstein sagt: "Der Terror ist ein Teil von uns" - also eben nicht nur ein Teil des Islam.
  • "Es gibt gerade in diesem Moment eine immense Verantwortung,
    den Islam nicht mit Terrorismus gleichzusetzen", schreibt Lutz Herden.
Julia Möckl ·

Mehrere Nachrichtenagenturen melden, dass es bei der Verfolgung der Paris-Attentäter eine Geiselnahme gegeben haben soll... Die Kollegen vom Grünstreifen halten euch weiter auf dem Laufenden. Das Schaum-oder-Haase-Team sagt Tschüs und: schönes Wochenende!