Neue Studie: Zufriedenheit deutscher Studenten mit Lehrangebot wächst, politisches Interesse nimmt ab +++ Deutsche Poetry Slam Meisterschaften gehen los +++ Warum es immer noch Steuerflüchtlinge gibt +++ In welche Richtung sich die Hooligan-Szene entwickelt

Julia Möckl·

Zappenduster draußen... Aber was macht das schon, wenn Till Haase und Nilofar Elhami im Studio um die Wette strahlen! An den Tasten sitzt wieder Julia Möckl - einen schönen guten Morgen wünschen wir!

Julia Möckl·

In letzter Zeit mal auf www.drogenbeauftragte.de gewesen? Oder www.bka.de? Herzlichen Glückwunsch, dann sind eure IP-Adressen jetzt gespeichert. Der Bund speichert auf seinen Webseiten IP-Adressen - also die Identifikationsnummer eures Routers zum Beispiel. Nich so cool? Fand Patrick Breyer von der Piratenpartei auch und hat gegen diese Vorgehensweise geklagt. Denn auf Anfrage beim Provider könnte man schließlich recht einfach herausfinden, welche Person sich hinter einer IP-Adresse verbirgt.

UPDATE: Der BGH hat die Klage an den Europäischen Gerichtshof weiterverwiesen, da er einen Verstoß gegen EU-Recht für möglich hält.

Eine Slotmaschine
Geschützte Internetverbindungen sind der NSA ein Dorn im Auge.
Netzautor Konstantin Zurawski zur Klage gegen IP-Adressen-Speicherung
"Die Begründung für die Klage geht ein wenig in dieselbe Richtung wie die gegen Vorratsdatenspeicherung: Der Staat soll nicht so viele Daten sammeln. Generell nicht."
Julia Möckl·

In Dresden beginnen heute die Deutschen Poetry Slam Meisterschaften 2014. Dass diese Veranstaltung mehr und mehr Aufmerksamkeit bekommt, könnte auch an ihr hier liegen. Spätestens seit Julia Engelmann wissen wir schließlich alle, was das ist - Poetry Slam.

Julia Möckl·

Julia Engelmann macht nicht mit bei den Deutschen Poetry Slam Meisterschaften - auch sonst sind unter den 120 Teilnehmern mehr Männer als Frauen. Unsere Reporterin Nilofar Elhami hat die Regeln mal genauer unter die Lupe genommen, nach denen ab heute in Dresden geslamt wird:

  • Nur selbstgeschriebene Texte!
  • Es gibt einen Einzel- und einen Team-Wettbewerb.
  • Jede Runde (im Einzelwettbewerb gibt's 3) ein neuer Text!
  • Maximal 5 Minuten pro Auftritt!
  • Maximal 50 % Schauspiel und Gesang!
  • Keine Kostüme oder Requisiten!
  • Die Publikums-Jury wird nach Zufallsprinzip ausgewählt.

Titelverteidiger im Einzelwettbewerb dieses Jahr: Jan-Philipp Zymny

Nilofar Elhami zur diesjährigen Deutschen Poetry Slam Meisterschaft
"Die Poetry-Slam-Szene ist schon Männer-dominiert. Aber das Besondere für dieses Jahr ist, dass ungewöhnlich viele Frauen die Landesmeisterschaften gewonnen haben."
Julia Möckl·

Der Aufmarsch Tausender "Hooligans gegen Salafisten" am Sonntag in Köln hat viele überrascht: Seit wann sind gewaltbereite Fußball-Hools politisch?! "Das ging nicht gegen gegen Salafisten, das war plumper Rassismus", meint die Gewaltforscherin Claudia Luzar. Die Hooligans wollten wieder zurück in die Stadien und in der Mitte der Gesellschaft andocken. Deshalb auch hätten sie sich Salafisten als Feindbild ausgeguckt - eine Gruppe, die gerade generell stark in der Kritik stehe: "Das war ein kluger Schachzug, um mehr Menschen anzusprechen", meint Claudia Luzar. Von der Allianz mit Rechtsextremen würden beide Seiten profitieren.

Demonstranten stehen am 26.10.2014 in Köln (Nordrhein-Westfalen) vor einem Fahrzeug mit einem Transparent der als gewaltbereit bekannten Gruppe «Hooligans gegen Salafisten» (HoGeSa). (dpa)
© dpa
Hooligans und Deutschnationale: unheilvolle Allianz aus Gewalt und Rassismus.
Claudia Luzar, Gewaltforscherin
"Die rechte Szene kann von der Gewalttätigkeit der Hooligans profitieren, die Hooligan-Szene vom Mobilisierungspotenzial einiger Rechter."
Julia Möckl·

78 Prozent der deutschen Studenten sind mit der inhaltlichen Qualität ihres Studiums zufrieden - sagt eine neue Umfrage, die heute veröffentlicht wird. Na dann is ja alles tutti... Eben nicht, sagt Isabella Albert, Sprecherin vom Freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften. Deutsche Studenten kennen nur nix anderes - Magister- oder Diplomstudenten gebe es mittlerweile schließlich kaum noch. Sie kritisiert, dass der Druck auf die Studenten im neuen Studiensystem zu groß sei und den Studis keine Chance gebe, nach rechts oder links zu schauen.

Auch ein Ergebnis der Umfrage: Das politische Interesse deutscher Studenten hat im Vergleich zu 2001 stark abgenommen - nur noch etwa ein Drittel bezeichnet sich als stark politisch interessiert.

Ein Student versteckt sich hinter einem Stapel Prüfungsunterlagen.
Zufrieden oder gestresst - die Meinungen über die Situation deutscher Studenten gehen auseinander.
Isabella Albert, Sprecherin vom Freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften
"Die Studenten sind ab dem ersten Semester in einer Tretmühle und beschäftigen sich nicht damit, ob ihr Studium gut oder schlecht ist."
Julia Möckl·

Stellt euch vor, ihr hättet ne App, die mehrere gute Medienangebote zusammenfasst, optisch ansprechend aufbereitet und wo ihr euch einzelne Artikel rauspicken könnt, die euch interessieren - und dann auch nur für die zahlt. Fändet ihr ganz ok? Gibt's schon: Blendle, ein Startup aus Holland, das schon 130.000 registrierte Nutzer hat - also mehr als manch kleine Tageszeitung Leser hat.

Das hat wohl auch den Springer Verlag überzeugt, der ja schon länger nach nem coolen Bezahlmodell sucht. Jetzt hat Springer in Blendle investiert.

Julia Möckl·

Robbie Williams ist mal wieder Vater geworden - und es war eigentlich kaum möglich, das NICHT mitzubekommen. Er hat nämlich kräftig getwittert und gepostet. Aus dem Krankenhaus. Zum Beispiel das hier:

Julia Möckl·

49 Cent pro angefangenem Gigabyte - soviel sollen Ungarn künftig Steuer zahlen. Internetsteuer. Jedenfalls will das die Regierung, die sich davon

  1. Kohle verspricht und
  2. damit ihre Technikfeindlichkeit demonstriert und wohl auch gegen kritische Stimmen vorgehen will, die sich mehr und mehr im Netz breit machen,

berichtet unser Korrespondent Stephan Osváth. Heute wird im Parlament über den Gesetzesvorschlag debattiert, der bereits seit Wochen heftig kritisiert wird. Daher rudert die Regierung auch schon zurück & will jetzt vielleicht doch nicht so viel Steuern eintreiben wie ursprünglich geplant... Wahrscheinlich kommt sie in der Debatte heute der Opposition entgegen, glaubt Stephan Osváth.

In Ungarn demonstrieren Bürger gegen die geplante Internetsteuer (am 26.10.2014, dpa).
© dpa
Internetsteuer? Nicht mit uns, sagen diese Demonstranten in Ungarn.
Korrespondent Stephan Osváth über die geplante Internetsteuer in Ungarn
"Es scheint so, als ob sich die Regierung der Macht der Straße etwas beugt."
Julia Möckl·

Kampf den Steuerflüchtlingen! So klingt das, was eine Konferenz von Finanzministern mehrerer Staaten verspricht, die noch bis morgen in Berlin stattfindet: In Zukunft wollen sich einige Staaten gegenseitig über Geldanlagen von Ausländern informieren - um Steuerflüchtlingen besser auf die Schliche zu kommen.

So weit, so gut - meint Markus Meinzer von der NGO Tax Justice Network - aber leider nicht genug. Der Info-Austausch soll nämlich erstmal nur freiwillig stattfinden - darin liegt die Gefahr, dass die Schweiz z.B. Deutschland informiert, andere Länder aber nicht. Außerdem liege der Fokus in der Debatte noch zu sehr auf kleinen Steuerparadiesen in der Karibik - doch auch die Steuerpolitik vieler großer Staaten sei noch zu lax, sagt Markus Meinzer.

Viele 500-Euro-Scheine liegen auf einem Stapel.
Durch Steuerflucht gehen jedes Jahr viele Penunzen flöten.
Markus Meinzer vom Tax Justice Network
"Die USA selbst sind eine der größten Steueroasen der Welt - für Steuerflucht-Kapital aus Südamerika beispielsweise."
Julia Möckl·

So - Schluss für heute - aber natürlich nicht ohne diesen lebensnotwendigen Tipp: Achtung vor Selfies - die können Läuse übertragen! Wenn ihr dafür mit anderen die Köpfe zusammensteckt... Na gut, die Warnung kommt nicht von uns, sondern vom russischen Verbraucherschutz. Gut, dass Putin sich dran hält. Nicht. Bis morgen!