Vorab: Der Köpenicker Rapper Romano ist kein Russe. Aber Romano sieht aus wie einer der bekanntesten - nämlich wie Wladimir Wladimirowitsch Putin. Nur mit Zöpfen. Der Meinung waren zumindest viele, die 2015 das Musikvideo zu Romans Song "Metallkutte" auf YouTube entdeckten. Kat Kaufmann wollte sich davon persönlich überzeugen und hat Romano zu "How To Russian" eingeladen, um nach seiner russischen Seele zu suchen. Vor der Sendung hat Romano uns in fünf Minuten noch spontan einen Song zum Thema "Wenn ich ein Russe wäre..." geschrieben. Den seht ihr am Ende des Videos!

Hier könnt ihr das Video sehen: auf unserem YouTube-Kanal oder direkt auf dieser Seite, wenn ihr der Anzeige zustimmt. "How To Russian" hört ihr auch in Ab 21 - vom 4. Juni bis zum 8. Juni, immer um 22:30 Uhr. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Romano wurde 1977 als Roman Geike im Berliner Bezirk Köpenick geboren. Die Wendezeit hat Romanos Leben maßgeblich geprägt: Momentane Orientierungslosigkeit, gefolgt von dem unstillbaren Drang, Neues auszuprobieren und sich nicht an Regeln halten zu müssen. Romano hat im Techno-Club getanzt, zu Hause Metal gehört, einer Crossover-Band seine Stimme geliehen, den Ostblock mit einem Drum’n’Bass-Projekt bereist und nebenbei im Copyshop gejobbt. Auf seinem Album "Copyshop" hat Romano diese Geschichten in Lines verpackt und auf Elektro-Beats gesetzt.

Musiker Romano im Berliner Deutschlandfunk Nova Studio
© Deutschlandfunk Nova

Kat Kaufmann, geboren in St. Petersburg, lebt als Autorin, Komponistin, Fotografin und Regisseurin in Berlin. Für ihren Roman "Superposition" erhielt sie 2015 den ZDF-aspekte-Literaturpreis für das beste literarische Debüt des Jahres. In ihrem aktuellen Roman "Die Nacht ist laut, der Tag ist finster" lernt Jonas, ein junger, ahnungsloser Deutscher, auf einem wilden Roadtrip von Berlin nach Moskau bis in das tiefe, wenig besiedelte Umland, wie es ist, als einziger Deutscher in die russische Gesellschaft mit all ihrem Wahnwitz einzutauchen.

Kat Kaufmann im Berliner Dlf Nova Studio
© Deutschlandfunk Nova