Seit einem Jahr macht Rosa Stark jeden Tag ein Kompliment: Heute Nacht hat sie zwei Jungs aus Kaliforniern gesagt, was sie an ihnen toll findet. Mitten auf der Straße in Berlin. In der Redaktionskonferenz erzählt sie Sven Preger, wie es dazu kam.

Die beiden Jungs hat Rosa beim Essen gehen in Berlin getroffen. Sie saßen am Nebentisch und hatten einen kalifornischen Akzent. Weil Rosa Kalifornien total liebt, kamen die drei gleich ins Gespräch. "Am Ende des Abends haben wir ne Runde gemacht, wo wir uns alle gegenseitig gesagt haben, was wir toll an uns finden."

"Seine Augen waren die ganze Zeit total intensiv in Kontakt mit mir und sagten: Ja, ich bin bei dir. Ich seh dich, ich hör dir zu. Und der andere hatte einen unfassbaren Drive."
Rosa Stark über die Begegnung mit zwei Amerikanern letzte Nacht

Geben und nehmen

Erlebnisse wie dieses hält Rosa auf ihrem Blog A Compliment a Day fest. Seit einem Jahr macht sie jeden Tag ein Kompliment und bloggt darüber. Angefangen hat das alles in San Francisco: Rosa war dort und hat Straßenmusik mit ihrer Geige gemacht. Das hat sie am Anfang ziemlich viel Überwindung gekostet. "Wenn es gut läuft, ist es das Allerschönste, wenn jemand stehenbleibt und einfach nur genießt. Innerhalb von zehn Minuten kommen mindestens drei Leute vorbei, die dir sagen, wie toll das ist." Genau das hat sie an San Francisco so genossen: Einfach rausgehen und Komplimente bekommen.

"Dieses Gefühl, ich hab was zu geben, mit dem was ich mache oder mit dem was ich bin, wenn einem das jemand wiederspiegelt, das ist total wertvoll."
Rosa Stark über Komplimente

Von dieser Begegnung erzählt Rosa auch in der Redaktionskonferenz: Zwei Männer in einem Suppenrestaurant in Jerusalem

"Was du bewusst veränderst, macht einen Unterschied"

Kurz nach ihrer Zeit in San Francisco hatte Rose ein besonderes Erlebnis in Paris am Gare du Nord. Vor dem Bahnhof sah sie eine Frau, die einfach nur sie selbst war. Schön schön, sagt Rosa dazu. Und dann hat sie überlegt: Sag ich der Frau das jetzt, oder nicht? Am Ende ist Rosa zu der Frau hingegangen und hat ihr einfach gesagt, was sie gedacht hat: "Sie sind so schön und sehen für mich aus wie ein Kunstwerk." Dafür hat Rosa ganz viel zurückbekommen. Aus dieser Erfahrung ist dann "A compliment a day" entstanden. Das beschreibt Rosa übrigens auch in diesem Video.

"Ich wollte irgendwas machen, was Leute das Gefühl haben lässt, dass du und ich Menschen sind."
Rosa Stark über ihren Impuls für "A compliment a day"

Mit ihrem Blog wollte Rosa sich auch das Schreiben beibringen. Heute, sagt sie, macht sie das nur noch für sich selbst: "Weil es mich glücklich macht."

Über Rosa Stark

Rosa ist 23 Jahre alt und lebt in Berlin. Dort studiert sie Philosophie und Psychologie. Rosa ist halb Deutsche und halbe Amerikanerin.

Mehr über Rosa Stark im Netz