Lange Wimpern und rosige Lippen - das sind die weiblichen Anteile im Gesicht unseres Reporters Martin Krinner. Er hat sich professionell schminken lassen und hat dann seine Familie überrascht.

Puder, Farbe und Kajal helfen dabei, das weibliche im Gesicht unseres Reporters hervorzuheben und die männlichen Merkmale etwas abzuschwächen. Der Dreitagebart bleibt absichtlich stehen.

"Ich finde es sehr seltsam, wie es irgendwie doch passt."
Schülerin der Akademie für Maskenbildner

Am Anfang überwiegt die Neugier, wie die Umwelt auf ihn reagiert. Viele realisieren es gar nicht, aber dann schreit jemand unfreundliche Worte hinterher. Die Situation verkehrt sich in Stress. Zuhause sind die Reaktionen gemischt. Der Sohn möchte lieber die Wimpern abreißen und die Frau? Die sagt: "Aus 20 Meter Entfernung sah es besser aus."

Martin Krinner ohne Schminke
© Dradio Wissen
Vorher: Unser Reporter so, wie er meistens zur Arbeit erscheint.
Martin Krinner mit Schminke
© DRadio Wissen
Nachher: Dank Maskenbildnerin kommen die langen Wimpern viel besser zur Geltung.