Grit Bettermann ist 41 als sie ihr altes Leben hinter sich lässt. Sie zieht von Braunschweig nach Sylt und fängt eine Ausbildung zur Köchin an. Doch kurz vor der Abschlussprüfung droht der Neuanfang zu scheitern. Angefangen hat hier in der Einhundert alles mit der Geschichte von Gut Kamp. Nach dem Tod ihres Vaters übernimmt Anne Bente Isenberg seinen Biohof, doch der ist hochverschuldet. Anne Bente Isenberg hat nur eine Wahl, um den Hof zu retten: Sie stellt von biologischer auf konventionelle Landwirtschaft um und verabschiedet sich vom Lebenstraum ihres Vaters.

Grit Bettermann
© Grit Bettermann | Collage Dlf Nova
Neuanfang

Grit will Köchin werden

Grit Bettermann findet ihr altes Leben "okay": Sie hat einen festen Job, ein schönes Zuhause, viele Freunde - all das in Braunschweig. Wäre da nicht dieser Traum: Grit ist eine leidenschaftliche Hobbyköchin. Mit Anfang 40 trifft sie eine weitreichende Entscheidung: Sie gibt ihr "okayes" Leben auf und fängt weit weg von zuhause eine Kochausbildung an. Doch der Neuanfang droht zu scheitern.

Schon in Braunschweig liebt Grit es zu kochen, zuhause für sich alleine, wenn sie einfach mal ein Rezept ausprobieren will. Oder für Freunde. Am Wochenende jobbt sie neben ihrem Job als Onlineredakteurin in einem kleinen Frühstückscafé, um noch mehr Zeit in einer Küche verbringen zu können.

"Für mich ist so eine Küche immer ein ganz besonderer Moment. Wenn ich vielleicht eine beschissene Nacht hatte und nicht gut geschlafen habe, verändert sich mein Zustand in dem Augenblick, wenn ich eine Küche betrete, und zwar auf eine sehr heilsame Art und Weise. Ich werde dann immer sehr ruhig, kann mich komplett fokussieren auf das, was ich tue."
Grit Bettermann

Von der Hobbyköchin zur Profiköchin?

Natürlich weiß Grit, dass es noch mal was ganz anderes wäre, professionell zu kochen, als das Frühstück im Café zu machen, oder zu Hause Freunde zu bekochen. Aber der Gedanke taucht eben immer wieder auf. Und mit ihm dieses mulmige Gefühl: Kann sie das mit 41 noch machen? Wäre sie dem Job überhaupt körperlich gewachsen? Grit kommt zu dem Schluss: Sie muss es mal ausprobieren!

Sie macht also ein Praktikum in einer Restaurantküche auf Sylt. Danach entscheidet sie: Ich mach das jetzt. Ich werde Köchin. Sie gibt ihr altes Leben in Braunschweig auf und zieht nach Sylt.

"Ich bin auf die Insel zugefahren und dachte, jetzt hast du das echt alles so gemacht. Und jetzt ziehst du es auch durch."
Grit Bettermann

Die Ausbildung zur Köchin

Grit startet ihre Ausbildung zur Köchin. Sie fängt mit den Basics an: Erstmal lernt sie, wie man ein Messer richtig hält. Das dauert Wochen. Irgendwann setzt ihr Chef eines ihrer Gerichte auf die Tageskarte: eine asiatische Soße mit Ingwer, frischen Chilis, frischem Koriander und untergehobenem Spitzkohl, dazu Skreifilet.

"Das ist das größtmögliche Lob."
Grit Bettermann

Doch die Ausbildung zerrt an Grit. Sie hat lange Tage, die Küche ist eine Männerdömäne, in der sie sich als Frau immer wieder blöde Sprüche anhören muss. Sie verliert bei all dem Druck irgendwann sogar die Lust am Kochen. Drei Monate vor ihrer Abschlussprüfung klappt Grit zusammen. Sie hat eine Lungenentzündung und muss ins Krankenhaus. Es dauert Wochen, bis sie wieder fit ist.

Damit steht ihr Traum Köchin zu werden auf dem Spiel.

Ob Grit den Neuanfang trotzdem geschafft hat, hört ihr hier im Audio.