Sie ist heiß umkämpft: die Ressource Wasser. Michail in Usbekistan kann nicht loslassen, obwohl sein Aralsee schwindet. In Guatemala begegnen wir Menschen, die trotz Dürre nicht aufgeben können. Denn es geht ums Überleben. Und wir berichten aus Äthiopien über den Kampf Stamm gegen Staudamm.

Ein New Yorker U-Bahn-Wagon läuft mit Wasser voll
© Stephen Mallon
Atlantik

Das U-Bahn-Riff

Wohin mit den U-Bahn-Waggons, sobald sie ausrangiert sind? Komm, wir werfen sie ins Wasser! Diese Idee klingt verrückt, sie klingt nach Umweltverschmutzung, nach Blödsinn. Aber die alten Metallteile sollen als Riff Fischen eine neue Heimat unter Wasser bieten. Ob diese Art des Recyclings funktioniert?

"It just seems to spark people's imagination, for some reason."
Jeff Tinsman, versenkte die Wagons im Meer

Der Fischer, den Thomas Reintjes früh morgens traf, hatte nur ein Ziel: auf zum künstlichen Riff. Denn das verspricht einen guten Fang. Die geschäftige Hektik der New Yorker brachte er gleich mit - das muss an den Waggons in der Tiefe liegen.