Wladimir Kaminer ist Deutschlands bekanntester Russe, Bestsellerautor und Erfinder der "Russendisko". Trotzdem fährt er nicht zur WM nach Russland: Warum, erzählt er Kat Kaufmann im Russland Video-Tutorial "How To Russian".

Statt über Fußball spricht Kat mit Kaminer sowieso lieber über die Traurigkeit der russischen Liedkunst, überredet ihn Gitarre zu spielen, mit ihr zu singen und Gurken mit Salz zu essen. Das Video seht ihr auf unserem YouTube-Kanal oder direkt auf dieser Seite, wenn ihr der Anzeige zustimmt. How To Russian hört ihr auch in der Ab 21 - vom 4. Juni an immer um 22:30 Uhr. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Kat Kaufmann, geboren in St. Petersburg, lebt als Autorin, Komponistin, Fotografin und Regisseurin in Berlin. Für ihren Roman "Superposition" erhielt sie 2015 den ZDF-aspekte-Literaturpreis für das beste literarische Debüt des Jahres.

In ihrem aktuellen Roman "Die Nacht ist laut, der Tag ist finster" lernt Jonas, ein junger, ahnungsloser Deutscher, auf einem wilden Roadtrip von Berlin nach Moskau bis in das tiefe,  wenig besiedelte Umland, wie es ist, als einziger Deutscher in die russische Gesellschaft mit all ihrem Wahnwitz einzutauchen. 

Kat Kaufmann im Deutschlandfunk Nova Studio in Berlin
© Deutschlandfunk Nova

Wladimir Kaminer, 1967 in Moskau geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur und studierte danach Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. Kurz vor der Wiedervereinigung bekam er humanitäres Asyl in der DDR. Seit 1990 lebt Kaminer mit seiner Frau in Berlin Prenzlauer Berg (direkt am Mauerpark).

Privat ein Russe beruflich ein deutscher Schriftsteller, ist Wladimir Kaminer die meiste Zeit unterwegs mit Lesungen und Vorträgen. Mit seiner Erzählsammlung "Russendisko", die mit Matthias Schweighöfer verfilmt wurde, sowie zahlreichen weiteren Bestsellern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands.

Wladimir Kaminer im Deutschlandfunk Nova Studio in Berlin
© Deutschlandfunk Nova