• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Manche fragen sich, ob sie wohl zu viel Alkohol trinken, und wollen gerne weniger konsumieren.

Um das zu schaffen, können Apps helfen. In Schweden hat ein Forschungsteam der Linköping-Uni untersucht, wie sehr ein Smartphone hilft, den Alkoholkonsum runterzubekommen. Die Forschenden gaben für ihre Studie eine Werbeanzeige im Netz auf, die Menschen gezeigt wurde, die nach dem Thema weniger Alkohol gesucht hatten. Die meisten von ihnen gaben an, nicht zu wissen, wie sie es schaffen würden, weniger zu trinken.

Gut 2000 Teilnehmende wurden dann in zwei Gruppen unterteilt. Die eine Hälfte konnte direkt ein neues digitales Angebot nutzen, die andere Gruppe sollte erstmal vorhandene Webseiten nutzen und versuchen, sich selbst zu motivieren. Erst später durfte sie die App nutzen. In der Studie zeigte sich, dass der direkte digitale Support half. Die Teilnehmenden bekamen zum Beispiel Nachrichten, die sie daran erinnerten, ihren Alkoholkonsum zu melden, sich Ziele zu setzen - und sie konnten motivierende Nachrichten an sich selbst schicken. Dadurch tranken sie etwa 25 Prozent weniger als die in der anderen Gruppe.

Die Studie ist in der Fachzeitschrift BMC Medicine erschienen.