In Brasilien hat sich eine Brauerei ein besonderes Verkaufs-Konzept ausgedacht, um auf Umweltzerstörung hinzuweisen.

Sie verkauft jetzt eine neue Biersorte und der Preis hängt davon ab, wie viel Regenwald im Amazonas vernichtet wird. Wird viel Regenwald zerstört, wird das Bier teurer, wird weniger zerstört, wird es billiger. Das Geld aus dem Verkauf geht laut dem Hersteller an Gemeinden und Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in einem brasilianischen Nationalpark im Amazonasgebiet.

Der Startpreis des Bieres lag bei umgerechnet 90 Cent pro Flasche. Wöchentlich wird ein neuer Preis berechnet. Eine Woche nach dem Start der Biersorte ist der Preis schon auf fast 1,30 Euro gestiegen. Zuletzt ist in Brasilien viel Regenwald vernichtet worden - vor allem, um dort Rohstoffe abzubauen oder Flächen für Rinder und Tierfutter zu schaffen.