• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Das Gemälde "Der Schrei" von Edvard Munch sieht bedrohlich aus - ein mit Bleistift auf das Gemälde gekritzelter Satz macht es noch gruseliger.

"Kann nur von einem Verrückten gemalt worden sein!" steht dort. Lange wurde gerätselt, wer das auf das Gemälde geschrieben hat. Wie die New York Times berichtet, sind sich die Experten vom Norwegischen Nationalen Museum für Kunst, Architektur und Design in Oslo mittlerweile sicher: Es war Munch selbst.

Experten haben die Handschrift verglichen und sind sich sicher: Es ist Munchs Schrift. Aber warum bezeichnet sich Munch selbst als verrückt? Munch hat insgesamt vier Versionen des gleichen Motivs gemalt. Als sie 1895 bei einer Ausstellung gezeigt wurden, kamen sie nicht gut an. In einer anschließenden Diskussionsrunde soll ein Medizinstudent Munch als abnormal bezeichnet haben. Der damalige Direktor des Kunsmuseums zweifelte an Munchs geistiger Gesundheit. (Munch selbst soll noch Jahre später darüber gesporchen haben.)

Heute gilt "Der Schrei" als eines der berühmtesten Gemälde der Welt - es wird auch die Mona Lisa der Moderne genannt.