Ecstasy wird offenbar immer gefährlicher.

Wie das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen meldet, ist bundesweit in Pillen die durchschnittliche Dosis des Wirkstoffes MDMA gestiegen. Vor gut zehn Jahren sind demnach in Pillen im Schnitt noch 50 Milligramm nachgewiesen worden. 2018 waren es mit 135 Milligramm fast drei mal so viel.

Laut den Fachleuten können 120 Milligramm MDMA schon schwere gesundheitliche Folgen haben. Eine Pille könne schon tödlich sein. Gefährlich sei auch der Mix mit anderen Drogen wie Alkohol.