• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Zum ersten Mal in Europa erhält ein Ökosystem einen Personenstatus.

Spanien hat der Lagune Mar Menor an der Südostküste den Status verliehen, um das Gebiet besser zu schützen. Schlechte Abwassersysteme, Düngemittel und Abwässer aus dem Bergbau haben Mar Menor verschmutzt. Vor sechs Jahren färbte sich das Wasser grün, als eine Algenblüte einen Großteil der Pflanzen auf dem Meeresgrund abtötete.

Umweltschützende und Bürgerinnen und Bürger vor Ort hatten das Gesetz um den Personenstatus vorangetrieben. Im Grunde soll es das Existenzrecht der Lagune als Ökosystem sicherstellen. Dieses Recht durchzusetzen, das ist in Zukunft die Aufgabe einer Gruppe von Verwaltern - zusammengesetzt aus Einheimischen, Lokalpolitikern und Forschenden.

Vor fünf Jahren hatte Neuseeland ein wegweisendes Gesetz verabschiedet, das dem Fluss Whanganui Personenstatus verlieh. Neben Spanien sind auch andere Länder dem Beispiel gefolgt, darunter Ecuador, Kolumbien und Indien.