• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Frauen in Führungspositionen sind auch in der Kommunalpolitik unterrepräsentiert.

Zu diesem Schluss kommt ein Ranking der Fern-Uni Hagen. Dafür haben eine Forscherin und ein Forscher gezählt, wie viele Frauen in 77 deutschen Großstädten in der Kommunalpolitik vertreten sind - vom Ratsmitglied bis zum Oberbürgermeisteramt. Ergebnis: Insgesamt gibt es in diesen Positionen mehr Männer als Frauen. Allerdings hat der Anteil der Frauen in den letzten Jahren leicht zugenommen. Besonders bei den Beigeordneten, also den Abteilungsleitungen der Stadtverwaltungen: Da stieg der Anteil seit 2008 von rund 19 auf 30 Prozent.

Das Forschungsteam sagt, dass Parteien ohne Frauenquote in allen Positionen deutlich weniger Frauen haben als Parteien mit Frauenquote. Dass der Anteil in den letzten Jahren insgesamt gestiegen ist, liege vor allem an den Wahlerfolgen der Grünen.

Den höchsten Frauenanteil in der Kommunalpolitik gibt es in Offenbach, Göttingen und Aachen - am schlechtesten schneiden Salzgitter, Bottrop und Siegen ab.