Crowdfunding für neue Kriegsschiffe - diese Idee kommt vom griechischen Verteidigungsminister Panos Kammenos.

Er hat an seine Landsleute appelliert, Geld für die Marine zu spenden. Kammenos hat sich vor allem an die reichen Reeder gewandt, aber auch an alle anderen Bürger. Er sagte, er selbst werde der erste sein, der einen Teil seines Gehalts für "neue Fregatten und ein Flaggschiff" spendet. Anfang nächsten Jahres will der Minister ein Konto eröffnen, auf das Spenden eingezahlt werden können.

Für seinen Appell hat Kammenos extra den Nikolaustag gewählt. Der heilige Nikolaus ist auch der Schutzpatron der Seeleute und der Marine.