In Großbritannien soll bald ein neues Logo helfen, die riesigen Fettberge in der Kanalisation zu verhindern.

Nach einem Bericht des Guardian soll ein Label der Wasserwerke auf Feuchttüchern zeigen, ob sie die Toilette runtergespült werden dürfen oder nicht. Denn Feuchttücher gehören zu den wichtigsten Baustoffen für die Fettberge; neben Windeln, Lappen, Kondomen und dem Fett selbst natürlich. Feuchttücher sind oft aus Kunststoff und lösen sich nicht im Wasser auf wie zum Beispiel Toilettenpapier. Viele wissen das aber offenbar nicht oder achten nicht drauf - und spülen die Tücher das Klo runter.

Die Feuchttücher sorgen in Kanalisationen weltweit für Probleme. In Großbritannien waren sie aber am spektakulärsten. Erst diese Woche wurde ein neuer Fettklumpen im Abwassernetz einer Stadt in Südengland entdeckt - so groß wie mehrere Doppeldeckerbusse. Das ist allerdings nur ein Bruchteil dessen, was mal in London die Kanalisation verstopfte. Da war der Brocken aus Fett und Müll 130 Tonnen schwer. Ein Teil von ihm hat es sogar ins Museum geschafft.