• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wer Geld in den Schutz des Regenwaldes steckt, kann an anderer Stelle sparen - und zwar ziemlich viel.

Das hat ein Team vom Berliner Klimaforschungsinstitut MCC zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus den USA herausgefunden. Die Forschenden haben berechnet, wie viel Regenwald vor der Abholzung geschützt und renaturiert werden müsste, um die Klimaerwärmung auf maximal 2 Grad zu begrenzen. Demnach kostet der Regenwald-Schutz in den nächsten Jahrzehnten etwas mehr als 6 Billionen Dollar. Gleichzeitig könne die Menschheit aber mehr als fünf Mal so viel Geld für andere Klimaschutz-Maßnahmen sparen. Außerdem habe es noch andere Vorteil, den Regenwald zu retten: zum Beispiel würden die Artenvielfalt und Schutzräume für indigene Völker erhalten.

Die Forschenden betonen, dass der Schutz des Regenwaldes alleine nicht reiche, um die Klimaerwärmung zu stoppen: Die Menschheit müsse damit aufhören, Kohle und andere fossile Energien zu benutzen.