• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Wenn die Pariser Klimaziele noch erreicht werden sollen, muss weltweit zehnmal so viel CO2 eingespart werden wie bisher.

Das geht aus einer Studie im Fachmagazin Nature Climate Change hervor. Demnach haben zwischen 2016 und 2019 insgesamt 64 Länder ihren CO2-Ausstoß gesenkt. Gleichzeitig sind die Emissionen in 150 Ländern gestiegen. Insgesamt hat die Weltgemeinschaft so gerade mal zehn Prozent des Uno-Klimaziels erreicht.

Ausgerechnet hat das ein internationales Forschungsteam. Die Expertinnen und Experten schreiben, dass vor allem die hochentwickelten Länder dieser Welt ehrgeizigere Ziele entwickeln und einhalten müssen, um die schlimmsten Folgen des Klimawandels abzumildern. Dafür müsste zum Beispiel der Wiederaufbau der Wirtschaft nach der Corona-Krise genutzt werden. Regierungen sollten in grüne Technologien und erneuerbare Energien investieren.