Millionen Menschen in Nordafrika feiern dieses Wochenende Neujahr - und zwar die Berber.

Nachrichtenportale aus der Region berichten, dass es unter anderem in Marokko und Algerien Straßenfeste gibt mit traditionellem Essen, Tänzen und Trachten.

Die Berber gelten als die Ureinwohner der Maghreb-Staaten. Weil sie einen anderen Kalender nutzen als wir, hat für sie jetzt das Jahr 2.969 begonnen - sie sind uns also 950 Jahre voraus.

In Algerien ist Yennayer - wie der Tag heißt - seit gut einem Jahr offizieller Feiertag. Marokkanische Aktivisten fordern, dass ihre Regierung nachzieht.

In letzter Zeit wächst laut Medienberichten in den nordafrikanischen der Stolz auf die Kultur der Berber. Mehr Menschen identifizieren sich öffentlich damit, Berber zu sein.