• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Sie sollen leicht nussig schmecken - zum ersten Mal sind Insekten in der Europäischen Union offiziell als Lebensmittel zugelassen worden.

Und zwar ist es in Zukunft erlaubt, getrocknete gelbe Mehlwürmer als Lebensmittel zu verarbeiten.

Die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten halten die getrockneten Larven grundsätzlich für sicher. Dabei berufen sie sich auf eine wissenschaftliche Bewertung von der Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Die Mehlwürmer können der EU-Kommission zufolge als Snack oder zum Beispiel pulverisiert als Zutat verwendet werden, wie in Nudelprodukten oder Keksen. Die Mehlwürmer haben eine bessere Umweltbilanz als Fleisch. Sie sollen zu einer nachhaltigeren Ernährung in der EU beitragen.

Das deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit weist allerdings darauf hin, dass der Verzehr bei empfindlichen Personen zu allergischen Reaktionen führen kann. Lebensmittel mit Mehlwürmern müssen daher einen Hinweis auf mögliche Kreuzreaktionen zu Allergien gegen Krustentiere oder Hausstaub-Milben haben.