Mathematiker wird diese Info eher nicht überraschen, alle anderen vielleicht schon - und zwar gibt es nicht nur eine Unendlichkeit, sondern verschiedene Unendlichkeiten.

Das erklärt sich dadurch, dass es zum einen eine Unendlichkeit bei den natürlichen Zahlen gibt, also bei den positiven ganzen Zahlen, aber auch eine bei den reellen Zahlen - also bei Dezimalzahlen und irrationalen Zahlen wie der Kreiszahl Pi. Das wären also schon zwei verschiedene Arten von Unendlichkeit. Aber jetzt hat ein internationales Team von Mathematikern erstmals bewiesen, dass die zehn Unendlichkeiten, die man kennt, alle verschieden sind. Und: Sie haben eine Hierarchie.

Das konnten die Mathematiker belegen, indem sie aus den möglichen Unendlichkeiten verschiedene Paare herausgegriffen und miteinander verglichen haben. Dabei konnten sie eben zeigen, dass eine Unendlichkeit kleiner oder größer als eine andere sein muss - und so entsteht eine Hierarchie für zehn verschiedene Unendlichkeiten.