In Irland soll es in Zukunft frühestens mit 21 Jahren möglich sein, Zigaretten zu kaufen.

Laut dem Gesundheitsminister ist das Risiko, mit dem Rauchen anzufangen, bis dahin am größten. Aktuell liegt das Mindestalter für den Verkauf von Tabak bei 18 Jahren. Das neue Gesetz soll aber nicht für E-Zigaretten gelten. Die sollen Menschen in Irland weiter ab 18 kaufen können.

Viele Länder versuchen, den Anteil der Raucherinnen und Raucher zu senken. Tabak macht stark abhängig und erhöht das Krebsrisiko.

Als rauchfrei gilt inzwischen Schweden, weil hier der Anteil der Raucherinnen und Raucher in der Bevölkerung unter fünf Prozent liegt. Zum einen, weil Rauchen in der Öffentlichkeit kaum noch möglich ist. Zum anderen, weil viele inzwischen auf Snus umgestiegen sind - kleine Nikotinbeutel, die man sich in den Mund steckt.