Der Versuch, Wahlen zu beeinflussen durch Bots - also automatisierte Programme - ist nicht neu.

Bisher war das aber vor allem rund um politische Abstimmungen ein Thema. Jetzt berichtet die BBC, dass auch die Wahl eines Kinder-Stars im russischen Fernsehen durch Bots manipuliert wurde. Das Ergebnis der russischen Version von The Voice Kids musste deshalb annulliert werden.

Nachdem die 10-jährige Tochter eines Millionärs zur Siegerin gekürt worden war, landeten beim Sender viele Beschwerden. Der heuerte daraufhin eine Techfirma an, die das Ergebnis noch einmal überprüfen sollte. Ergebnis: Tausende der Textnachrichten, mit denen für die Zehnjährige abgestimmt wurde, stammen von nur wenigen Handys - wurden also automatisch versendet. Wer hinter dem Betrug steckt, ist noch nicht geklärt.

Der Sender versprach, dass er das Abstimmungsverfahren bis zur nächsten Show sicherer macht.