• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Was sind wir Deutschen nicht schön reinlich - 2,3 Milliarden Euro haben wir vergangenes Jahr für Putzmittel ausgegeben.

Das sagt das Marktforschungsunternehmen Nielsen. Auf Platz eins steht Spüli - 217 Millionen Packungen wurden davon verkauft. WC-Steine kommen auf Platz zwei, Haushaltsreiniger auf Platz drei.

Der viel besprochene Frühjahrsputz lässt sich an den Zahlen nicht ablesen - die meisten Reinigungsutensilien wurden im Juli verkauft, gefolgt vom Januar. Die meisten davon werden bei den Discountern gekauft, noch vor den Drogeriemärkten. Dabei wird wohl auch immer mehr auf Nachhaltigkeit geachtet. Laut Nielsen setzen die Deutschen von der Verpackung bis zum Produkt selbst immer häufiger auf bio.