• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Musik kann so einiges bewirken bei uns, sogar, dass wir Roboter verführerisch finden.

Das haben Forscher des Leipziger Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften in einem Experiment gezeigt. Testpersonen mussten dabei ihren Arm durch einen Vorhang stecken. Dahinter war ein Roboter, der die Teilnehmer mit einem Pinsel streichelte. Während des Experiments hörten die Probanden verschiedene Musiktitel, sie sollten angeben wie sie die Musik fanden, von "überhaupt nicht sexy" bis zu "extrem sexy".

Wenn die Musik besonders sexy war, empfanden die Testpersonen auch die Berührung durch den Roboter als verführerisch. Das galt auch dann, wenn die Teilnehmer wussten, dass sie von einem Roboter berührt wurden.

Die Forscher schließen daraus, dass Musik unsere Wahrnehmung von mechanischen Reizen verändert. Um die Musik zu verarbeiten, greifen wir wohl auf Bereiche im Gehirn zu, die für Berührung und Bewegung zuständig sind.