• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Eine Schulklasse im Museum und alle starren auf ihre Handys.

Das ist nicht unbedingt ein Grund für die Lehrkraft, zu schimpfen. Denn acht deutsche Museen bieten jetzt extra für den Besuch in ihrem Haus ein Handy-Spiel an. Die App heißt twiddle und ist kostenlos verfügbar. Es ist ein Projekt der Leibniz-Forschungsmuseen - dazu gehören unter anderem: das Deutsche Museum in München, das Museum für Naturkunde Berlin oder das Deutsche Schifffahrtsmuseum Bremerhaven.

Das Spiel ist eine interaktive Entdeckungstour. Spielende können zu Ausstellungsobjekten Aufgaben lösen. Da gibt es zum Beispiel die Frage, was ein altes Schiffswrack mit Datenklau zu tun hat, oder man soll ein zum Thema passendes Objekt in einem anderen Museum finden.

Twiddle richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Die können das Spiel auch zuhause spielen. Die volle Version gibt es aber nur, wenn man in eines der beteiligten Museen geht.