Bundesfinanzminister Olaf Scholz will reinen Männer-Vereinen den Status der gemeinnützigen Organisation - und die damit verbundenen Vorteile - entziehen.

Vereine, die grundsätzlich keine Frauen aufnehmen, seien aus seiner Sicht nicht gemeinnützig, hat Scholz der "Bild am Sonntag" gesagt. Wer Frauen ausschließe, sollte deshalb keine Steuervorteile haben oder Spendenquittungen ausstellen dürfen. Laut Scholz gibt es bundesdweit Hunderte Sportclubs oder Schützengilden, die ausschließlich Männer zulassen. Man arbeite gerade daran, das Gemeinnützigkeitsrecht zu ändern.

2017 hatte der Bundesfinanzhof einer Freimaurerloge die Gemeinnützigkeit abgesprochen, weil die Frauen nicht zulässt. Damals hieß es, die Entscheidung könne sich auch auf andere Vereine auswirken.