Der Jangtse ist der längste Fluss Chinas und der drittgrößte Strom der Welt.

Von seiner Quelle bis zur Mündung sind es gut 6400 Kilometer. Und genau diese Strecke ist jetzt ein Waliser abgewandert - als erster Mensch überhaupt. Der 28 Jahre alte Ash Dykes hat dafür ein Jahr gebraucht. Die größte Herausforderung gab es direkt am Anfang: Die Quelle liegt auf 5100 Metern und damit genauso hoch wie das Basis-Camp des Mount Everest. Für vier Crew-Mitglieder war da schon Schluss, sie hatten die Höhenkrankheit.

Dykes ist ein Extrem-Trekker: Er war schon der erste, der die Mongolei von West nach Ost durchwandert und einmal komplett durch Madagaskar. Inzwischen arbeitet er mit einigen Naturschutzorganisationen zusammen, vor allem um auf den vielen Plastikmüll aufmerksam zu machen, den er auf seinen Abenteuern sieht.