In Österreich wird auf dem stillen Örtchen eher gefaltet als geknüllt. Origamilehrer Hans-Werner Guth zeigt, welches Papier für welche Faltform geeignet ist.

Auf dem Klo gibt es mehr Falter als Knüller - zumindest in Österreich. Dort hat ein Marktforschungsinstitut herausgefunden: 67 Prozent falten das Papier, nur 7 Prozent verwenden es zusammengeknüllt. Die anderen verwenden es um die Hand gewickelt, stückeln und legen es Blatt für Blatt aufeinander oder geben an, nicht darauf zu achten.

Klopapier - einlagig oder mehrlagig

Wenn das Falten jetzt aber so beliebt ist, stellt sich für Peng!-Laborant Thilo Jahn die Frage, welche Faltform optimal ist: Die Ziehharmonika, der Kranich oder vielleicht doch eher das Schwein? Thilo hat den Experten auf diesem Gebiet ausfindig gemacht und sich im Klopapier-Origami-Faltlabor getroffen: Der Origamilehrer Hans-Werner Guth zeigt, welches Papier für welche Faltform geeignet ist.

Faltanleitung für ein Origami-Segelboot aus Klopapier