Normalerweise ist es so: Wir gehen zum Friseur, lassen unsere Haare pimpen, erzählen ein bisschen vom Stress im Job. Und hinterher fühlen wir uns ein bisschen schöner. In Tinas Salon läuft das anders. Denn Tina ist - nunja - sehr, sehr offen. Schamgefühl? Fehlanzeige.

Der Salon Nemetz liegt im Münchener Stadtteil Lehel. Hier sind edle Altbauten, teure Cafés, Anwaltskanzleien, die Versicherungskammer Bayern und hier und da hat sich sogar noch der ein oder andere Tante-Emma-Laden gehalten. Hier liegt auch "Salonien", der etwas andere Friseurladen.

"Salonien ist ein eigenes Land, ein unabhängiges Land mit einer eigenen Staatsform, der Tinakratie! Also du kannst gerne Minister werden, aber im Endeffekt wird gemacht was ich sage."
Tina über ihren Salon

DRadio Wissen Autorin Elisabeth Veh empfiehlt ihren Lieblingsfriseursalon gerne, aber immer mit einem kleinen Hinweis: sei offen. Für Tina und alles, was in ihrem Salon passiert. Und Zeit, die sollte man auch unbedingt mitbringen. Denn bei Tina dauerts immer etwas länger. Dafür ist Unterhaltung garantiert. Tina, sagt Autorin Elisabeth Veh, ist ein Phänomen. Etwas, das unbedingt jeder erlebt haben muss. Und deshalb nimmt uns Elli mit - zu Tina nach Salonien.

Friseurin Tina hat rosa Haare und tanzt in ihrem Friseursalon
© Elisabeth Veh | DRadio Wissen
Tina, die Herrscherin von Salonien, tanzt.