• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Im Job, in der Beziehung oder an Alltagsdingen – jeder und jede von uns scheitert mal. In dieser Folge der Ab 21 erzählt eine junge Politikerin von ihrem Weg in den Bundestag. Zudem verrät Podcasterin Toyah woran sie gerade erst gescheitert ist.

"Sobald beim Scheitern Emotionen dabei sind, ist es immer schwierig damit umzugehen."
Podcasterin Toyah übers Scheitern

Kleine und große Fehlschläge, Missgeschicke oder Peinlichkeiten – Toyah vom Podcast "Weibers" ist, wie sie selbst sagt, schon an so ziemlich allem gescheitert. Erst kürzlich musste ihr geplanter Mallorca-Urlaub ausfallen, weil sie auf Betrüger*innen hereingefallen ist. Derartige Niederlagen nimmt die Podcasterin mit Humor. Anders sieht es allerdings in anderen Lebensbereichen aus, dann etwa, wenn Toyah im Job oder in Beziehungen scheitert.

Toyah Diebel
© Delia Baum
Toyah scheiterte zuletzt daran, Urlaub machen.

Beim Scheitern kann Erwartungsmanagement helfen

Wie ist es, wenn man in der Öffentlichkeit steht und einem alle beim Scheitern zusehen? Ria Schröder ist FDP-Politikerin und scheitern in Wahlkämpfen, bei Kandidaturen und bei Anträgen gehört zu ihrem Arbeitsalltag. "Schlimm ist es besonders dann, wenn man fest davon ausgeht, dass es klappt und gar nicht erwartet hat, dass es auch schiefgehen kann", sagt sie. Um besser mit Enttäuschungen umzugehen, hat sie sich ein Erwartungsmanagement erarbeitet. Wie das funktioniert, verrät Ria Schröder im Podcast.

Ria Schröder.
© Marius Hoppe
Ria Schröder scheiterte 2017 am Einzug in den Bundestag.

Auch spannend:

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen. Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig: Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.