Es war doch schon wieder soooo schönes Wetter - und jetzt? Holt den Pulli wieder raus. Es wird nochmal richtig kalt, aber nur kurz. Was ist da los? Unser Kollege Martin Schütz erklärt uns das Hin und Her.

In den letzten Tagen wurden wir verwöhnt von Luft, die vom Mittelmeer kam. Pulli aus und erstes Eis auf die Hand. Doch mit den Cote d'Azur-Gefühlen ist schon wieder vorbei: Denn in den nächsten Tagen kommt die Luft aus Skandinavien und Russland. Es wird kälter - deutlich kälter.

Extremer Temperatursturz

Aus Russland kommt so richtig kalte Luft zu uns: In Moskau sind es zurzeit minus 12 Grad. Mit dem Comeback des Winters kommt auch der Schnee wieder: In der Nacht vom 16. auf den 17. März wird es wohl in vielen Teilen Deutschlands wieder schneien. Teils gibt es extreme Temperatureinbrüche: Laut Hessischem Rundfunk kann es beispielsweise in Eschwege nachts 10 Grad unter Null werden. Noch ein Wochenende zuvor sind dort 20 Grad plus gemessen worden. Das sind rund 30 Grad Temperaturunterschied.

 Aber lasst euch nicht runterziehen, Kälte kann auch witzig sein:

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Das Hin und Her ist für Meteorologen jedenfalls kein Drama. Für sie hat der Frühling am 1. März begonnen, aber in den ersten Wochen kann der Frühling immer mal quasi einen Rückfall in kalte und düster winterliche Zeiten erleben, sagt Verena Leyendecker von Wetter Online.

"Bis in den April hinein kann es immer mal wieder bis ins Flachland hinein schneien."

Ihr solltet die warme Kleidung also besser noch nicht im Schrank ganz nach hinten schieben. Und falls ihr ein Auto habt, lasst die Winterreifen besser noch etwas länger drauf.

Bis zu den Eisheiligen vom 11. bis 13. Mai kann es sogar immer wieder Nachtfrost geben - was ganz normal ist. Kann ja auch ganz schön sein...

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: