• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Von dem Protagonisten Jumpei Niki und von sehr viel Sand handelt der Roman "Die Frau in den Dünen" von Kobo Abe. Jumpei Niki findet seine Erlebnisse spannend, bis er merkt, dass er in eine Falle geraten ist.

Die Geschichte des Romans ist leicht erzählt: Ein Insektensammler fährt ans Meer, um in den weitläufigen Dünen nach seltenen, vielleicht sogar unentdeckten Exemplaren des japanischen Sandlaufkäfers zu suchen. Der Mann verpasst den letzten Bus zurück nach Hause.

"Einer der beeindrucktesten Romane der japanischen Literatur."
Lydia Herms rezensiert wöchentlich Romane in unserer Reihe "Das perfekte Buch für den Moment..."

Es ist spannned, bis er feststellen muss, dass er in eine Falle geraten ist

In einem Dorf auf seinem Weg wird ihm Hilfe angeboten. Er kann bei einer Frau übernachten. Die Frau lebt – wie alle Menschen ihres Dorfes – direkt im Sand, in einem tiefen Loch. Jumpei Niki findet das spannend. Bis er feststellen muss, dass er in eine Falle geraten ist.

1962 gelang dem Schriftsteller Kobo Abe mit "Die Frau in den Dünen" zuerst in Japan, dann international der Durchbruch. Warum sich unsere Autorin Lydia Herms in dieser Woche genau dieses Buch ausgesucht hat, erfahrt ihr, wenn ihr oben auf den Play-Button klickt.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Das Buch

"Die Frau in den Dünen" (OT: 砂の女) von Kobo Abe, aus dem Japanischen übersetzt von Oscar Benl und Mieka Osaki, aktuelle Ausgabe erscheint im Unionsverlag, 256 Seiten, Taschenbuchausgabe: 12,95 Euro, E-Book: 9,99 Euro; ET: 1962 im Original, 1967 auf Deutsch.