Ein Tinder-Schwindler ist durch seine Lügen an eine Menge Geld gekommen. In diesem Podcast sprechen wir darüber - und fragen uns: Wie manipulativ sind wir alle, wenn es um die große Liebe geht?

Ein Tinder-Schwindler ist durch eine krude Methode an Geld gekommen: Seinen Tinder-Dates hat er die große Liebe vorgespielt, ihr Vertrauen gewonnen und sie so um ihr Geld gebracht. Eine Frau aus Norwegen hat sich mit 200.000 Euro verschuldet.

In diesem Podcast sprechen wir darüber, wo die Grenze verläuft zwischen strategischem Flirten und Manipulation - und wer besonders anfällig dafür ist, auf einen manipulativen Menschen hereinzufallen.

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.

  • Ab 21
  • Moderatorin:  Judith Eberth
  • Gesprächspartner:  Andreas Baranowski, Psychologe
  • Gesprächspartnerin:  Judith, hat zu teure Konzertkarten bei Viagogo gekauft
  • Gesprächspartnerin:  Tatjana Halm, Rechtsanwältin bei der Verbraucherzentrale