• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Lux, die Protagonistin in Olivia Kuderewski Romandebüt "Lux", reist in die USA. Das ist noch nichts Außergewöhnliches. Aber während ihrer Reise tut sie zwangsläufig Dinge, die sie noch nie gemacht hat – und kommt sich so selbst näher.

Während ihrer Reise wollte Lux eigentlich nur eine Nacht in Detroit verbringen. Stattdessen findet sie sich in schwindelerregender Höhe wieder und sprayt etwas an die Fassade eines alten Bahnhofs. Gefilmt wird das Ganze von Kat. Die halsbrecherische Aktion hat Lux für sie gemacht. Lux ist stolz.

"Lux wirft einen letzten Blick auf ihr Werk. Da oben steht: KAT I LOVE YOU."
Lydia Herms, Deutschlandfunk Nova-Rezensentin

Olivia Kuderewski schickt Lux auf eine Reise ins Unbekannte, durch die USA, von der Ostküste bis zur Westküste. Die Protagonistin ist nicht gesund, reist trotzdem allein, auch weil ihr Freund Leon gestorben ist. Lux hat Medikamente dabei und genug Geld auf dem Konto, falls etwas passiert.

Liebe mit Schmerzen

Ihre neue große Liebe lernt Lux während der Busreise nach Detroit kennen. Kat, eine ziemlich auffällige Person. Aber nett. Kat fragt sie, ob sie zusammen reisen sollen. Sie will. Und weil Reisen allein langweilig ist, denken sie sich Aufgaben aus – so wie das Sprayen von "Kat, I love you" auf die Fassade des alten Detroiter Bahnhofs. Es ist ein Spiel, doch wer einen Rückzieher macht, wird bestraft. Es spät erkennt Lux, dass Kat bis zum Äußersten geht.

"Kat kennt keine Grenzen und zu viel Schmerz. Ihre Aufgaben tun weh. Vielleicht kann Lux deshalb nicht einfach nicht mitspielen. Vielleicht, weil sie genau das braucht: Keine Grenzen. Und Schmerz."
Lydia Herms, Deutschlandfunk Nova-Rezensentin

Das Buch

"Lux" von Olivia Kuderewski, erschienen bei Voland & Quist, 215 Seiten, gebundene Ausgabe (Hardcover): 22 Euro, E-Book: 10,99 Euro; ET: 15.02.2021