Dutzende Geiselnahmen gleichzeitig und alle werden live gestreamt. Die Zuschauer können über die Bestrafung der Geiseln entscheiden. Eine Idee, die im Roman "Reality Show" von Anne Freytag Realität wird.

Zweiundvierzig Geiselnahmen finden an einem Heiligabend in einer nahen Zukunft überall in Deutschland statt. Gleichzeitig und live, gestreamt im Fernsehen und im Internet. Umschalten bringt nichts, es läuft überall nur ein Programm. Die Geiseln sind Unternehmer, Lobbyistinnen, Erben.

Johann Sander hält nichts von Gendern, sieht seine Frau lieber schwanger oder am Herd, sieht in den jungen Männer von heute nur Weicheier und er sammelt Waffen. Im Verborgenen hat er sich immer wieder mit Gleichgesinnten getroffen, um sich auf den Tag X vorzubereiten.

"Welche Mittel haben Bürger*innen, um sich gegen diese Missstände zur Wehr zu setzen? Drei Freunde diskutieren genau darüber immer wieder abends in ihrer WG. Und daraus erwächst irgendwann eine Idee. Eine krasse Idee."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Rezensentin

Von ihm, von den anderen Geiseln, und vor allem von den Geiselnehmern erzählt der Roman Reality Show von Anne Freytag.

Sie beschreibt darin alles haarklein: wie sich die Gruppen von Geiselnehmern Zutritt zu Stadtvillen, Luxus-Blockhütten und Lofts mit Pool verschaffen. Wie sie Sicherheitssysteme ausschalten, Anrufe umleiten und das alles einem zunehmend neugierigen Publikum live präsentieren. Wer einmal zugeschaltet hat, kommt nicht mehr davon los. Von dieser reißerischen Show, die sie zum Mitmachen einlädt, ob telefonisch oder per eigens programmierter App.

Klima im Eimer, Land voller Neonazis

Das alles passiert in einer gesellschaftlichen und politischen Landschaft, in der Reiche reicher und Arme ärmer werden. In der das Klima im Eimer und das Land voller Neonazis ist. Die Politiker sind überfordert. Welche Mittel haben Bürgerinnen und Bürger, um sich gegen diese Missstände zur Wehr zu setzen?

Drei Freunde diskutieren darüber immer wieder abends in ihrer WG. Und daraus erwächst irgendwann eine Idee. Eine krasse Idee. Drei Jahre später wird diese krasse Idee Realität, pünktlich zu Heiligabend. Sie nehmen die mächtigsten Menschen dieses Landes in Geiselhaft und lassen das Publikum über ihre Bestrafungen entscheiden.

Das Buch:

"Reality Show" von Anne Freytag, dtv, 460 Seiten, Taschenbuch: 16,95 €, E-Book: 14,99 €, ein Hörbuch gibt es auch.