• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Bastian hat abgenommen. Sebastian ist durchtrainiert. Trotzdem wollen sie mehr. Die Ab 21 über Schönheitsideale bei Männern, die manchmal ins Extreme gehen.

Manche Männer sind wirklich übergewichtig. Andere sind durchtrainiert, aber trotzdem unzufrieden mit ihrem Körper.

In dieser Ab 21 sprechen wir mit:

Bastian. Er hat über 50 Kilo abgenommen, kann den Blick in den Spiegel wegen der dadurch entstandenen überschüssigen Haut manchmal aber trotzdem nicht ertragen. Er ist zwar glücklich über das, was er erreicht hat. Es hat ihn aber auch in die Spirale getrieben, immer noch mehr erreichen zu wollen.

"Wenn ich in den Spiegel schaue, kann ich mir das gar nicht angucken weil das einfach komisch wirkt."
Bastian
Ein Mann zeigt seine Muskeln
© privat

Sebastian (Foto oben). Er ist trotz eines Körpers, den wohl sehr viele als schön und makellos bezeichnen würden, nicht zufrieden. Er will immer weiter gehen, um den vermeintlich perfekten Körper zu bekommen.

Benjamin. Er ist Sozialpädagoge und hat in Wien eine Männergruppe gegründet, die sich unter anderem mit dem männlichen Schönheitsideal auseinandersetzt. Auffällig ist für ihn in manchen Gesprächen die gewünschte Abgrenzung zu allem Weiblichen: Größer, stärker und muskulöser muss es sein.

"Das männliche Schönheitsideal ist immer noch sportlich. Muskulös, eine V-Form. So ein richtig stattlicher Mann, vielleicht sogar übertrieben aufgepumpt."
Benjamin

Mehr zu männlichen Idealen:

  • Laut einer repräsentativen Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland haben 0,5 % der Männer eine Essstörungen.Gerade bei Männern wird davon ausgegangen, dass die Dunkelziffer deutlich höher liegt.
  • Es gibt einen Begriff für die Sucht nach Muskeln und Selbstoptimierung: Muskeldysmorphie. Bei Männern ist es oft eher der Wunsch muskulös als schlank zu sein. Hierbei geht es um eine Störung des Selbstbildes und um das Verlangen so muskulös und perfekt geformte Körper zu haben wie zum Beispiel Models oder Bodybuilder.

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen. Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852. Wichtig: Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.