Das Bedürfnis nach bestimmten Sachen ist bei manchen Menschen so groß, dass sie stundenlang Schlange stehen, um die Ersten zu sein. Das geht auch mit: Schuhen. Kay gehörte zu den Leuten in der Warteschlange und hat mitgemacht beim Hype.

"Ich bin hin, hab den gesehen, fand den schön, hab den anprobiert und dachte: Wow, ist ja ganz schön bequem. Ich könnte mir vorstellen, den ganzen Tag damit rumzurennen. Dann dachte ich: Den willst du aber auch nicht jeden Tag anziehen. Vielleicht brauchst du noch einen zweiten. Aus dem zweiten ist der dritte geworden und der vierte, und irgendwann waren es über 100."
Kay

DRadio-Wissen-Reporterin Anke van de Weyer kennt Kay und seine Freundin Evelyn schon länger. Einmal waren die drei zusammen in London. Dort hat Anke erlebt, was es heißt, einen echten Schuhtick zu haben. Sie rannten von Laden zu Laden auf der Suche nach den richtigen Schuhen.

Anke sagt: Kay weiß, dass das schon extrem ist mit den Schuhen bei ihm. Ihm sei das aber egal. Außerdem: Andere Leute hätten halt andere Spleens.