Wie kann eine Beziehung lange glücklich bleiben? Wie offen wurde Sexualität Jahrhunderte lang in der muslimischen Welt gelebt? Und warum sind Frauen und Männern oft zu selbstkritisch mit ihrem Köper – und wie können sie das ändern? In unserer Best-of-Sendung zum Winter gibt es noch einmal Highlights aus den vergangenen Monaten. Außerdem: Ein neues Liebestagebuch.

"Grundsätzlich erwarten wir oft zu viel von einer Partnerschaft."
Elisabeth Chin-Ying Feurich, Paartherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Um langfristig eine glückliche Beziehung zu führen, müssen wir mit uns selbst im Reinen sein. Dazu hilft auch, ab und zu Distanz zur Partnerin oder zum Partner zu wahren, gut miteinander zu kommunizieren und nach langer Zeit vielleicht auch offenere Beziehungsmodelle auszuprobieren, sagt die Kölner Paartherapeutin Elisabeth Chin-Ying Feurich.

Außerdem in diesem Best-of:

  • Der islamische Theologe Ali Ghandour erzählt, wie offen und tolerant Liebe und Sexualität in der muslimischen Welt in der Zeit vom 8. bis zum 19. Jahrhundert zum Teil gelebt wurden. Und wie sich das unter anderem durch die Kolonialisierung verändert hat.
  • Wir hören verschiedenen Männern zu, die über ihr schwieriges Körpergefühl erzählen.
  • Und die Therapeutin Katrin Jonas berichtet, warum Frauen oft noch kritischer als Männer mit ihrem Körper sind und wie sie das mit Selbstakzeptanz und –liebe ändern können.

Sex mit dem besten Freund

Und in einem neuen Liebestagebuch erzählt uns Klara wie es war, mit dem besten Freund Sex zu haben.