Aus dem Kaffeesatz ließt Romano für Kat Kaufmann. Der Aberglaube und die Spiritualität der Russen faszinieren Romano, den Rapper aus Berlin-Köpenick. Er hat ein paar mehr Verbindungen nach Russland als die Ähnlichkeit zum russischen Staatsoberhaupt. Aufgewachsen in der DDR, hat er Russisch in der Schule gelernt und verehrt die russischen Dichter. Wie war das Leben eigentlich in der DDR im Schatten des großen Bruders Russland? Darüber sprechen Romano und Kat Kaufmann in der fünften und letzten Folge von How to Russian. Außerdem im Podcast: Jörn Kleinhardt vom DDR Museum Berlin hat uns Raritäten aus dem DDR-Alltag mitgebracht.
Ach und: Romano singt uns ein kleines Ständchen!

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.