Ricarda liebt es, Weihnachtsgeschenke auszuwählen und einzupacken. Beim Gedanken an ihre Liste mit Präsenten kriegt sie aber trotzdem die Krise. Paul hingegen hat kaum Ideen und wartet bis zur Panik.

Die Geschenke-Planerin: Ideen sammeln übers Jahr

Rund 30 Leute brauchen rund 30 Weihnachtsgeschenke. Ricarda weiß das aus eigener Erfahrung. Ricardas Familie ist groß: Drei Geschwister zum Beispiel wollen versorgt sein, manche mit Kindern, Stiefgeschwister, manche davon erwachsen. Sie hat ein Fach im Flurschrank und sammelt dort auch schon mitten im Jahr Geschenke. Sie führt eine Liste und allein der Gedanke daran kann unangenehm sein.

"Ich bin immer dankbar, wenn ich den einen oder anderen Wunsch kenne."
Ricarda freut sich über Geschenkhinweise
Ricarda, schenkt, verpackt und organisiert eigentlich gerne
© privat ,

Die Altersspanne ist auch beachtlich: Das jüngste Kind ist zwei, ihre Uroma 86 Jahre alt. Sie schenkt grundsätzlich kein Geld und sammelt über das Jahr Ideen und Wünsche, die sich in der Familie abzeichnen. Ricardas Ideal: Möglichst persönlich soll ein Geschenk sein.

Auch deswegen hat das Einpacken für Ricarda einen besonderen Stellenwert. Sie bemüht sich, ihre Geschenke hübsch zu dekorieren. Meistens bastelt sie sogar die Karten selbst.

Der Last-minute-Mann: Geschenke besorgen kurz vor knapp

"Ich gebe mir einfach die Torschlusspanik am zwanzigsten. Und dann wird das schon was."
Paul über seine Strategie bei der Geschenkesuche
Paul tut sich mit dem Schenken schwer
© privat

Paul fällt das Schenken schwer, die Suche nach Geschenken auch. "Ich versuche es", sagt er. Bis jetzt hat er noch kein einziges Geschenk (Stand 13.12.2022) Paul sagt: "Ich schenke nicht so gerne. das liegt aber auch daran, dass ich einfach keine Ideen habe." Dabei sind es eigentlich nur drei Menschen, die Paul an Weihnachten beschenken wird: seine Freundin und seine Eltern.

"Wieviel Zeit ich investiere? Sagen wir mal eine Stunde für die drei Geschenke. Wenn ich wirklich eine Stunde hart überlege. Das ist auch schon relativ viel."
Paul über Schenken und Zeitaufwand

Allein die Mühe, die sich seine Freundin bei der Geschenkeauswahl gibt, setzt ihn unter Druck. Sie habe super Ideen. Weihnachten ist allerdings insgesamt keine so große Sache mehr in seiner Familie, sagt Paul: "Mittlerweile sind wir alle erwachsen und es gibt keinen Baum mehr." Das stört ihn nicht sonderlich, er hat also auch nicht vor, das aktiv zu ändern.

"Man freut sich, die Familie zu sehen. Das Weihnachtsfest an sich steht da gar nicht mehr so im Mittelpunkt."
Paul über Weihnachten als Treffen

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.

In diesem Beitrag enthaltene Kapitel:
  • Ricarda liebt es zu schenken – Wichteln ist aber nicht so ihr Ding
  • Paul fehlen gute Geschenkideen – er braucht Zeitdruck um ins Machen zu kommen
  • Ab 21
  • Moderation:  Dominik Schottner
  • Gesprächspartnerin:  Ricarda, schenkt gerne und freut sich über Geschenke
  • Gesprächspartner:  Paul, struggelt beim Schenken